POL-KI: 220607.2 Kiel: Medieneinladung zur Vorstellung einer Plakataktion sowie zur Begleitung von Verkehrskontrollen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Die Polizeidirektion startet am Freitag eine Plakataktion, mit der Fahrerinnen und Fahrer von E-Scootern auf die Gefahren von Alkoholkonsum am Steuer aufmerksam gemacht werden sollen. Pressevertreterinnen und Pressevertreter sind herzlich eingeladen, an der Auftaktveranstaltung teilzunehmen.

Seit Juli 2020 etablieren sich die Elektrokleinstfahrzeuge (sog. E-Scooter) auf den Straßen der Landeshauptstadt Kiel. Neben vielen privaten Fahrzeugen sind auch mehrere Unternehmen in Kiel aktiv, die E-Scooter für eine Nutzung verleihen. Deren anfängliche Flottengröße hat sich bis heute vervielfacht, so dass auch die Unfallzahlen mit E-Scootern erheblich gestiegen sind. Während im Jahr 2020 lediglich 18 Verkehrsunfälle mit deren Beteiligung registriert worden sind, waren es im Jahr 2021 bereits 66. Bei den Hauptunfallursachen liegen Alkohol- und Drogeneinfluss (19 Fälle) und die falsche Fahrbahnbenutzung oder verbotswidrige Nutzung anderer Straßenteile (12 Fälle) mit Abstand an vorderster Stelle. In insgesamt 91 Fällen kam es darüber hinaus zu sogenannten folgenlosen Trunkenheitsfahrten, bei denen E-Scooter-Fahrerinnen und -fahrer ihr Fahrzeug unter Alkohol- oder Drogeneinfluss führten.

Die Gelegenheit, den Heimweg nach dem Genuss von alkoholischen Getränken mit einem der im Stadtbild überall präsenten E-Scootern anzutreten, ist trügerisch. Vielen Nutzerinnen und Nutzern ist offenbar noch immer nicht bewusst, dass hier die gleichen Promillegrenzen wie beim PKW gelten. Das heißt, Fahrerinnen und Fahrer können sich bereits ab 0,3 Promille bei gleichzeitigen Ausfallerscheinungen strafbar machen.

Beamtinnen und Beamte der Sachgebiete Prävention und Verkehr der Polizeidirektion Kiel sowie vom Polizeibezirksrevier stehen am Freitag für Auskünfte zur Verfügung. Wir bitten um telefonische Anmeldung interessierter Medienvertreterinnen und -vertreter unter der Rufnummer 0431 / 160 2010. Bei der Anmeldung werden Ort und Zeit des Termins bekanntgegeben.

Bereits am sich anschließenden Wochenende wird es im Stadtgebiet Kiel Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt “Gefahren von Alkoholkonsum am Steuer eines E-Scooters” geben. Auch hier besteht für interessierte Medienvertreterinnen und – vertreter die Möglichkeit, an den Kontrollen teilzunehmen und vor Ort Auskünfte zu erhalten. Wir bitten auch hier um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 0431 / 160 2010. Bei der Anmeldung werden Ort und Zeit der Kontrolle bekanntgegeben.

Zur Koordinierung bitten wir um Anmeldung für beide Veranstaltungen bis Donnerstag, 09.06.2022, 14:00 Uhr.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220607.3 Plön: Polizei sucht Zeugen nach Körperverletzung

Rate this post Plön (ots) – Samstagabend kam es in der Plöner Fußgängerzone zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 45-Jähriger Kopfverletzungen erlitt. Das Plöner Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen habe der 45 Jahre alte Mann gegen 21:10 Uhr in Höhe Lange Straße 15 eine Personengruppe […]