POL-KI: 220519.4 Kiel: Rentner in Wohnung bedroht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Mittwochvormittag drangen vier unbekannte Männer in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Kiel-Friedrichsort ein, bedrohten den 80-jährigen Bewohner und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Polizei sucht nun Zeuginnen und Zeugen.

Im Laufe des Mittwochvormittags habe ein 80-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses Fritz-Reuter-Straße 23 bemerkt, dass sich vier ihm unbekannte männliche Personen in Begleitung eines Pitbulls Zutritt zu seiner Wohnung verschafft hätten. Sie hätten eine angeblich offene Forderung für zurückliegende Dienstleistungen gestellt und dem Mann mit dem Tode gedroht, für den Fall, dass er die Rechnung nicht bezahlen würde. Zusätzlich hätten sie diverse Schränke in der Wohnung durchsucht, ehe sie ohne Stehlgut in unbekannte Richtung geflüchtet seien. Der 80-Jährige wurde nicht verletzt.

Die Kriminalpolizei Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittlerinnen und Ermittler suchen nun Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, insbesondere zu vier auffälligen Personen, die sich im Laufe des Mittwochvormittags vor oder im Haus Fritz-Reuter-Straße 23 aufgehalten und einen Pitbull mitgeführt haben. Der Pitbull soll während der Tat einen Maulkorb getragen haben.

Die mutmaßlichen Täter hätten während der Tat mit einem Funkgerät kommuniziert, so dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Nahbereich weitere beteiligte Personen aufgehalten haben. Zeuginnen und Zeugen, die etwas gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0431 160 3333 in Verbindung zu setzen.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220519.6 Kiel: Falsche Polizeibeamte betrügen diverse ältere Menschen in Kiel und erbeuten hohe Geldbeträge

Rate this post Kiel (ots) – In den vergangenen Tagen kam es in der Stadt Kiel zu einer Vielzahl von betrügerischen (Schock-) Anrufen von angeblichen Polizeibeamten. Dabei waren die Betrüger in drei Fällen erfolgreich und erbeuteten Wertgegenstände und Bargeld in sechsstelliger Höhe. Die letzte Tat ereignete sich am Nachmittag des […]