POL-KI: 220516.2 Kiel: Mehrere Trunkenheitsfahrten am Wochenende

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Am vergangenen Wochenende stellten Kieler Polizeikräfte gleich mehrere Fahrzeugführer fest, die mit ihren Fahrzeugen alkoholisiert gefahren waren. Zwei von ihnen verunfallten in diesem Zusammenhang.

Am Samstag um 15:55 Uhr verunfallte ein 72-jähriger Kieler mit seinem VW Golf in der Rendsburger Landstraße. Beim Linksabbiegen auf ein Grundstück verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Eine Fußgängerin sprang zudem zur Seite, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Bei Eintreffen von Polizeikräften des 3. Polizeireviers setzte der Mann seinen PKW zurück, um ihn aus der Verkeilung mit dem Verkehrsschild zu lösen. Dabei stieß er mit einem in diesem Moment vorbeifahrenden Seat zusammen. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer des VW Golf ergab einen Wert in Höhe von 1,27 Promille. Bei den Verkehrsunfällen wurde niemand verletzt.

Am selben Abend um 23:12 Uhr meldeten aufmerksame Zeugen im Masurenring einen auffällig fahrenden PKW. Die Zeugen vermuteten, dass der Fahrzeugführer betrunken sein könnte. Zwei Polizeibeamte des 4. Polizeireviers konnten den Audi im Masurenring mittig auf der Fahrbahn stehend antreffen. Der 51-jährige Fahrer pustete 2,43 Promille.

Nur wenig später, Sonntagmorgen um 01:30 Uhr, machten Passanten eine Polizeibeamtin und einen Polizeibeamten des 3. Polizeireviers auf einen gestürzten E-Scooter-Fahrer aufmerksam. Dieser befuhr die Hörnbrücke aus Fahrtrichtung Am Germaniahafen in Richtung der Kaistraße, auf der er nach ersten Erkenntnissen auf Grund seiner Alkoholisierung und einer nassen Fahrbahnoberfläche gestürzt ist. Ein Atemalkoholtest ergab einen Alkoholwert in Höhe von 1,42 Promille. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Polizeiarzt entnahm den Beschuldigten in allen drei Fällen eine Blutprobe. Die Führerscheine der PKW-Führer wurden beschlagnahmt. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr bzw. gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220517.1 Preetz: Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind

Rate this post Preetz (ots) – Bereits am Montag, den 09.05.2022, kam es in Preetz in der Einmündung Hufenweg / Schulstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem 13-jährigen Jungen auf einem Scooter.Die Polizei Preetz sucht den unfallbeteiligten PKW Fahrer und weitere Zeugen. Am 09.05.2022, gegen 18:00 Uhr, befuhr […]