POL-KI: 220422.3 Kiel: Rad- und Geschwindigkeitskontrollen im Kieler Südosten

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Am Donnerstag führten Polizistinnen und Polizisten der Polizeistation Wellsee und des Polizeibezirksreviers Kiel Rad- und Geschwindigkeitskontrollen in den Stadtteilen Elmschenhagen, Wellsee und Gaarden durch. Während sich die Radfahrenden im Kontrollzeitraum an die Verkehrsregeln hielten, missachteten 263 Kraftfahrzeugführende die vorgegebene Geschwindigkeit. Vier weitere parkten ihre Fahrzeuge auf Fahrradschutzstreifen.

Von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr kontrollierten die Beamtinnen und Beamten in Elmschenhagen und Wellsee die Verkehrsteilnehmenden. Hierbei fokussierten sie den Schwerpunkt der Reduzierung von Verkehrsunfällen mit Radfahrenden. So führten sie zwischen 07:15 Uhr und 08:20 Uhr auch eine Standkontrolle am Kreuzungsbereich Preetzer Straße/Villacher Straße, einem definierten Verkehrsunfallschwerpunkt, durch. Die rund 170 Rad- und drei E-Scooterfahrenden, die in dieser Zeit die Kontrollstelle passierten, hielten sich alle an die dort geltenden Verkehrsregeln und waren zudem auf nicht zu beanstandenden, verkehrssicheren Fahrrädern unterwegs.

Die Polizistinnen und Polizisten der Station Wellsee stellten darüber hinaus auch mehrere Kraftfahrzeuge fest, die in der Segeberger Landstraße verbotswidrig auf dem Fahrradschutzstreifen parkten. Die Fahrzeugführenden mussten ihre Fahrzeuge umgehend umparken.

Polizisten des Polizeibezirksreviers Kiel unterstützten die Kontrolle und überwachten die Geschwindigkeitseinhaltung der Kraftfahrzeuge in der Preetzer Straße auf Höhe der Hein-Dahlinger-Halle zwischen 07:30 Uhr und 14:00 Uhr. Zu dieser Zeit darf dort nicht schneller als 30 km/h gefahren werden. Sie maßen insgesamt 2477 Fahrzeuge ein und registrierten insgesamt 263 Überschreitungen. Das ist eine Beanstandungsquote von 10,6 %. Die Beamten leiteten entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Die Polizei Kiel wird auch zukünftig gleichartige Kontrollen im gesamten Stadtgebiet durchführen, um Unfallzahlen zu reduzieren und für die Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren.

Magnus Gille

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220425.1 Kiel: Polizei stellt über 750 Gramm Marihuana sicher

Rate this post Kiel (ots) – Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen des Auffindens von rund 750 Gramm Marihuana gegen einen 24-Jährigen. Der Mann leistete im Vorwege Widerstand bei der Überprüfung seiner Personalien zu einem anderen Sachverhalt. Zunächst waren Beamte des 4. Reviers am Samstag im Rahmen der Fahndung nach einer […]