POL-KI: 220401.2 Kiel: Tödlicher Verkehrsunfall auf B 503

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Mittwochabend kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall eines Motorradfahrers auf der Bundesstraße 503 im Kieler Stadtgebiet. Zeugen berichteten, dass der Mann zuvor mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein soll.

Gegen 21:15 Uhr meldeten Zeugen der Polizei zunächst ein brennendes Motorrad auf der Bundesstraße 503 in Fahrtrichtung Norden, das zwischen dem Projensdorfer Tunnel und der Abfahrt Wik auf der Fahrbahn lag. Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten des 1. Reviers entdeckten schließlich den Leichnam des Motorradfahrers, der rund 200 Meter vor dem BMW-Motorrad im Bereich des dortigen Mittelstreifens lag.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Mann die Kontrolle über sein Krad verloren haben. Zeugen gaben an, dass er zuvor mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Bundesstraße befahren habe. Ein weiterer Zeuge gab an, dass ein rotes Fahrzeug mit ebenfalls überhöhter Geschwindigkeit hinter dem Motorrad hinterher gefahren sei und äußerte die Vermutung, dass es sich um ein Rennen gehandelt haben könnte.

Die Kieler Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter zur Rekonstruierung des Unfallhergangs. Ebenso ordnete die Staatsanwaltschaft die Entnahme einer Blutprobe des Mannes an. Die Bundesstraße war in dem Bereich bis etwa 03:30 voll gesperrt.

Die weiteren Ermittlungen führt der Unfalldienst des Kieler Bezirksreviers. Die Beamtinnen und Beamten suchen weitere Zeugen, die die Fahrweise beziehungsweise den Unfall beobachtet haben. Insbesondere die Insassen des beschriebenen roten Fahrzeugs werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt der Unfalldienst unter 0431 / 160 1503 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220401.4 Kiel / Schönkirchen: Mögliche Unfallzeugen gesucht

Rate this post Kiel / Schönkirchen (ots) – Freitagmorgen waren Beamte der Polizeistation Schwentinental in Schönkirchen eingesetzt, da eine Fahrerin aufgrund eines medizinischen Notfalls auffällig fuhr. An ihrem Fahrzeug waren frische Unfallschäden. Es ist daher möglich, dass die Frau auf ihrer Fahrt von Schilksee nach Schönkirchen einen Unfall verursacht hat. […]