POL-KI: 220322.3 Kiel: Polizeibeamter verhindert Fahrraddiebstahl in seiner Freizeit

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Sonntagnachmittag bemerkte ein Beamter der Polizeistation Wik in seiner Freizeit einen versuchten Fahrraddiebstahl in der Kaistraße. Er stellte den Täter und übergab ihn seinen alarmierten Kollegen.

Der Hauptkommissar befuhr die Kaistraße gegen 17 Uhr mit seinem Fahrrad, als er kurz vor dem Hauptbahnhof eine Person bemerkte, die versuchte, das Schloss eines Damenfahrrads aufzubrechen. Er versetzte sich in den Dienst und gab sich als Polizeibeamter zu erkennen. Daraufhin versuchte der 20 Jahre alte Tatverdächtige über die Hörnbrücke zu flüchten, konnte aber von dem Beamten eingeholt werden.

Er versuchte erneut zu flüchten, woraufhin ihn der Beamte im nun entstehenden Gerangel zu Boden brachte und bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich über 110 angeforderten Unterstützung festhielt.

Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Nach Beendigung der Maßnahmen und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen eines versuchten Diebstahls in einem besonders schweren Fall kam er wieder auf freien Fuß.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Immer einen Besuch wert: „Marine, Werften, Segelsport“ – die Geschichte der Hafenstadt Kiel

Rate this post (CIS-intern) – Kiels Geschichte in allen Facetten als Hafenstadt, als Marine- und Werftenstandort und als Ort des Segelsports – dies will die neue Dauerausstellung des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums in der denkmalgeschützten Fischhalle ihren Besucher*innen nahebringen. Schiffsmodelle, Marinemalerei, nautisches Gerät – um nur einige ausgewählte Exponatgruppen zu […]