POL-KI: 220318.3 Kiel: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Wurf von Brücke

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Gestern Nachmittag ist ein Gegenstand von einer Fußgängerbrücke über dem Olof-Palme-Damm (Bundesstraße 76) auf einen fahrenden PKW gefallen. Die 33-jährige Fahrerin hätte auf der Brücke zum Tatzeitpunkt noch zwei Personen gesehen. Die Kriminalpolizei Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gegen 13:50 Uhr sei eine 33 Jahre alte Frau mit ihrem grauen Opel auf der Bundesstraße 503 im Übergang zum Olof-Palme-Damm aus Richtung Altenholz kommend in Richtung Kronshagen gefahren.

Als die Fahrerin unter der Fußgängerbrücke, die die Neufeldtstraße mit dem botanischen Garten verbindet, durchgefahren sei, sei ein unbekannter Gegenstand auf die Windschutzscheibe ihres Fahrzeuges gefallen und habe diese beschädigt. Die 33-Jährige als auch ihr Beifahrer seien dabei nicht verletzt worden

In ihrem Rückspiegel habe die Fahrerin noch zwei mutmaßlich dunkelgekleidete Personen auf der Brücke stehen sehen. Inwiefern die Personen mit der Tat im Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Das Kommissariat 11 der Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeuginnen und Zeugen, die Angaben zu möglichen tatverdächtigen Personen oder auffälligen Beobachtungen in diesem Zusammenhang machen können, werden gebeten sich unter der 0431 / 160 3333 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Magnus Gille

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220321.1 Kiel: Tatverdächtige in Untersuchungshaft (Folgemeldung zu 220318.1)

Rate this post Kiel (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel Nach der Festnahme von drei Tatverdächtigen sowie der Sicherstellung von knapp zehn Kilogramm Marihuana und rund 115.000 Euro wurden die drei Männer im Alter zwischen 27 und 35 Jahren Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel […]