POL-KI: 220228.2 Kiel: Tatverdächtiger der Raubserie in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Der 35 Jahre alte Tatverdächtige, der dringend verdächtig ist, im Zeitraum vom 14. Februar bis zum 23. Februar insgesamt zehn Raubüberfälle in Kiel, Schwentinental, Molfsee und Holzbunge begangen zu haben, kam Sonntagmittag in Untersuchungshaft.

Nach dem Beschuldigten war bereits seit September 2021 mit einem Haftbefehl gefahndet worden. Hier kam es zu einem versuchten schweren Raub auf einen Discounter am Ostring (siehe https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5024731). Dieser Haftbefehl wurde dem Mann am Sonntag verkündet. Über einen weiteren Haftbefehl wegen der aktuellen Taten soll im Laufe der Woche entschieden werden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung im Ostring, in der er sich bei seiner Festnahme aufhielt, stellten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten der Ermittlungsgruppe diverses Beweismaterial sicher. Ein Bereitschaftsrichter hatte im Vorfeld der Festnahme einen Durchsuchungsbeschluss der Wohnung erlassen.

Die Ermittlerinnen und Ermittler der eingerichteten Ermittlungsgruppe prüfen nun gemeinsam mit der Kieler Staatsanwaltschaft, ob der Mann für weitere, bislang ungeklärte Taten gleicher Art in Frage kommt. Der Mann schweigt bislang zu den Vorwürfen und lässt sich anwaltlich vertreten.

Weitere Auskünfte können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Bislang erschienene Pressemeldungen sind hier abrufbar:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5157026

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5156814

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5153237

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5151935

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5150754

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5148953

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5148687

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/5147130

Michael Bimler / Staatsanwaltschaft Kiel

Matthias Arends / Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 220228.4 Kiel: Enge Zusammenarbeit zwischen Bundes- und Landespolizei - Diebesgut kann teilweise aufgefunden und zurückgegeben werden

Rate this post Kiel (ots) – Samstagvormittag zeigte eine 58-Jährige den Diebstahl ihrer Handtasche bei der Bundespolizei am Kieler Hauptbahnhof an. Ein ehrlicher Finder gab die Tasche wenig später beim 3. Polizeirevier Kiel ab. Beamtinnen und Beamte des 3. Reviers konnten zudem das ebenfalls entwendet Smartphone der Frau im Kieler […]