POL-KI: 211227.1 Rantzau: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post

Rantzau (ots) –

 

Am vergangenen Samstag meldete ein Anrufer der Einsatzleitstelle einen verunfallten Sprinter im Graben kurz hinter der Ortschaft Rantzau. Die Einsatzkräfte trafen vor Ort keine Person an. Beamtinnen und Beamte des Plöner Polizeireviers haben die Ermittlungen aufgenommen. 

Um 09:15 Uhr meldete ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer einen verunfallten LKW Sprinter im Graben neben der Bundesstraße 430. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe ein unbekannter Verkehrsteilnehmer bzw. eine unbekannte Verkehrsteilnehmerin mit dem Sprinter einer Kieler Autovermietung die Bundesstraße 430 aus Richtung Rantzau kommend in Richtung Plön befahren. Etwa 500 Meter hinter der Ortschaft Rantzau sei das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in dem dortigen Graben frontal gegen einen Baum gefahren. Die Person entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt vom Unfallort. Der Unfallzeitpunkt dürfte am Samstag in der Zeit zwischen 06:30 Uhr und 09:15 Uhr liegen. 

Die Polizei Plön hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem oder der möglichen Unfallverursacher/in sowie Zeuginnen und Zeugen. Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 04522 / 5005 142 mit den Beamtinnen und Beamten in Verbindung zu setzen. 

Maike Saggau 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 KielTel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Schöne Bescherung, kein besinnliches Ende des 1. Weihnachtstages

Rate this post Lübeck (ots) – 21-jähriger Mann aus dem Kreis Stormarn war von Hamburg nach Lübeck unterwegs und beging gleich mehrere Straftaten. Die DB Sicherheit alarmierte die Bundespolizei am Lübecker Hauptbahnhof über eine renitente Person im Zug von Hamburg nach Lübeck. Die Streife der DB Sicherheit überprüfte am 25.12.2021 […]