POL-KI: 211101.2 Kiel: Zwei schwere Verkehrsunfälle im Stadtgebiet

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post
Kiel (ots) –

Freitag- und Samstagabend kam es im Kieler Stadtgebiet zu zwei schweren Verkehrsunfällen, bei denen drei Personen Verletzungen erlitten und hoher Sachschaden entstand.

Am frühen Freitagabend befuhr der Fahrer eines BMW gegen 19:30 Uhr den Martensdamm in Richtung Bergstraße. Nach Angaben von Zeuginnen und Zeugen habe der Wagen an der Ampel in Höhe der Einmündung vermutlich trotz Rotlicht beschleunigt und einen an der Ampel stehenden Wagen links überholt. Hierbei geriet der BMW auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem Fiat zusammen, der nach links in den Jensendamm abbiegen wollte und sich auf der Abbiegespur eingeordnet hatte.

Die 17 und 22 Jahre alten Insassen des BMW sowie der 58-jährige Fiat-Fahrer erlitten schwere, aber nicht lebensbedrohliche, Verletzungen. Sie kamen in Krankenhäuser. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzt 20.000 Euro.

Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten des 2. Reviers gab der 22-Jährige an, dass er am Steuer des Wagens gesessen habe. Nach Hinweis eines Krankenhausmitarbeiters könnten daran jedoch Zweifel bestehen, da die Verletzungen des 17-Jährigen darauf hindeuten könnten, dass er den Wagen geführt habe und der 22-Jährige der Beifahrer gewesen sei.

Da vor Ort nicht beweissicher geklärt werden konnte, wer der Fahrer des BMW war, wurde dieser nach Rücksprache mit einer Bereitschaftsstaatanwältin sichergestellt. Beiden Insassen wurde eine Blutprobe entnommen, um einen eventuellen Konsum von Betäubungsmitteln festzustellen. Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen bezüglich des Fahrers führt der Unfalldienst des Kieler Bezirksreviers.

Samstagabend verursachte ein 54 Jahre alter Fahrer eines Tesla gegen 22 Uhr einen Verkehrsunfall am Schützenwall, bei dem ein Sachschaden von geschätzt 65.000 Euro entstand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor der alkoholisierte Mann kurz nach der Kreuzung Westring / Schützenwall in Fahrtrichtung Innenstadt die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen je einen am Fahrbahnrand geparkten VW, Renault und Toyota. Durch den Aufprall schob sich der Toyota auf einen Ford, der sich wiederrum auf einen anderen Ford schob.

Die eingesetzten Beamtinnen und Beamten des 3. Reviers bemerkten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer des Tesla. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem unverletzten Mann ergab einen Wert von 1,67 Promille, woraufhin ein Polizeiarzt Blutproben entnahm. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-Kiel: Feuer in einem Wintergarten

Rate this post Kiel (ots) – In der Nacht auf Dienstag, den 02.11.2021 kam es zu einem Feuer in einem Wintergarten in Kiel Elmschenhagen, Rönner Weg. Hierbei wurde ein Anwohner verletzt. Nach einer rettungsdienstlichen Versorgung durch den Notarzt wurde er in ein Kieler Krankenhaus transportiert.Ein aufmerksamer Nachbar hatte den Brand […]