POL-KI: 211004.3 Plön: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Plön (ots) –

 

Die Kolleginnen und Kollegen des Plöner Polizeireviers suchen Zeugen und Zeuginnen nach einem Verkehrsunfall, der sich am 02.10.2021 in der Hamburger Straße in Plön ereignet hat. 

Am Samstag kam es gegen 14:20 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem schwarzen VW Polo und einem Opel Vectra auf der Bundesstraße 430.
Eine 22-jährige Frau befuhr mit ihrem VW Polo die Hamburger Straße in Fahrtrichtung Ascheberg. Nach Angaben der VW-Fahrerin sei es zu dem Unfall gekommen, weil der 78-jährige Fahrer eines Opel Vectra aus einer Grundstückseinfahrt zwischen der Seestraße und der Straße Schloßgebiet auf die Bundesstraße gefahren sei.
Nach Angaben des 78-jährigen Unfallbeteiligten habe er von der Bundesstraße aus rückwärts auf die Grundstückseinfahrt einfahren wollen, als es zu dem Unfall gekommen ist. 

Die 22-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der 78-Jährige blieb unverletzt. 

Da die Angaben der Unfallbeteiligten sich stark unterscheiden, sucht die Polizei Zeugen und Zeuginnen. Fest steht bislang lediglich, dass der VW Polo dem Opel Vectra auffuhr. 

Personen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten sich mit dem Revier in Plön unter der Telefonnummer 04522 5005 142 in Verbindung zu setzen. 

Maike Saggau 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 KielTel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 211005.1 Kiel: Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach versuchtem Tötungsdelikt

0.0 00 Kiel (ots) – – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel – Montagnachmittag kam es in Mettenhof zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen, bei der alle Beteiligten teils schwere Verletzungen erlitten. Die beiden Tatverdächtigen sind festgenommen. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand […]