POL-KI: 210830.2 Kiel: Mutmaßlicher Fahrraddieb festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Beamte des 4. Reviers haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen mutmaßlichen Fahrraddieb vorläufig festgenommen und bei ihm insgesamt fünf Fahrräder sichergestellt.

Den Polizisten des 4. Reviers fiel im Rahmen einer Streifenfahrt zunächst gegen 02:45 Uhr der mangelhafte Zustand eines Kleintransporters in Höhe der Kreuzung Ostring / Theodor-Heuss-Ring auf, weshalb sie sich zur Kontrolle entschlossen. Der Wagen entfernte sich beim Anblick der Anhaltesignale jedoch zügig über die Alte Lübecker Chaussee in Richtung Stormarnstraße. Am Ende der dortigen Sackgasse sprangen zwei Personen aus dem Fahrzeug und flüchteten zu Fuß in Richtung der Straße Zum Brook. Zwischenzeitlich informierte Kollegen des 4. Reviers konnten einen der flüchtigen Männer schließlich im Bereich Bahnhofstraße antreffen und festnehmen.

Im Wagen konnten die Beamten ein offenbar gestohlenes, hochwertiges, E-Bike und Beweismaterial sicherstellen. Nach Rücksprache mit einem Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete dieser die Durchsuchung der Wohnung des 21 Jahre alten Tatverdächtigen an. In der Wohnung stellten die Beamten im Anschluss ein Fahrrad sicher. In den Kellerräumen stellten sie drei weitere, teils hochwertige, Fahrräder sowie weiteres Beweismaterial sicher. Schlüssige Angaben zur Herkunft der Räder konnte der Mann nicht machen. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung durch die Kriminalpolizei kam der Mann wieder auf freien Fuß. Angaben zu seinem Beifahrer machte er nicht.

Bei der Überprüfung des Kleintransporters fiel schließlich auf, dass dieser mit gestohlenen Kennzeichen geführt wurde. Der Wagen selbst hatte keine Zulassung mehr. Der Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete die Sicherstellung des Seats zwecks weiterer Ermittlungen an. Die Eigentümer der sichergestellten Fahrräder werden von der Polizei kontaktiert.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210830.3 Hohwacht: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

0.0 00 Hohwacht (ots) – Am frühen Sonntagabend kam es in Hohwacht zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger. Der Radfahrer entfernte sich anschließend, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern. Die Polizei Lütjenburg sucht nach Zeugen. Nach Angaben des 57 Jahren Spaziergängers verließ dieser gegen 19 […]