POL-KI: 210830.1 Kiel: Einbrecher nach Festnahme in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Eine Polizistin und ein Polizist des 1. Reviers haben in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 36-Jährigen festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht, zuvor in ein Geschäft in der Holtenauer Straße eingebrochen zu sein. Der Mann kam Samstag in Untersuchungshaft.

Gegen 04:15 Uhr bemerkte eine Zeugin das Klirren einer Scheibe des Ladengeschäfts eines Mobilfunkanbieters im Bereich der Arkaden in der Holtenauer Straße. Während sie die Polizei über 110 informierte, hinderte ein weiterer Zeuge den Tatverdächtigen an seiner Flucht. Er konnte diesen bis zum Eintreffen des Streifenwagens festhalten. Nach seiner Festnahme kam der wegen ähnlicher Delikte bereits bekannte Mann ins Polizeigewahrsam.

Er wurde Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter beim Kieler Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl, der sofort vollstreckt wurde. Die Beamtinnen und Beamten des Kommissariats 12 der Kriminalpolizei prüfen aktuell, ob der Tatverdächtige für weitere Einbruchstaten in Frage kommt.

Axel Bieler, Staatsanwaltschaft Kiel

Matthias Arends, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210830.3 Hohwacht: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

0.0 00 Hohwacht (ots) – Am frühen Sonntagabend kam es in Hohwacht zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger. Der Radfahrer entfernte sich anschließend, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern. Die Polizei Lütjenburg sucht nach Zeugen. Nach Angaben des 57 Jahren Spaziergängers verließ dieser gegen 19 […]