POL-KI: 210806.2 Kiel: Zeugenaufruf nach schwerem Raub in Gaarden

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Samstag, den 24.07.2021, auf Sonntag, den 25.07.2021, kam es in der Elisabethstraße in Höhe der Hausnummer 44 auf dem Gehweg zu einem schweren Raub. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen.

Ein 42-jähriger Kieler hob um 03:46 Uhr in der Elisabethstraße 44 an einem dort befindlichen Geldautomat Bargeld ab. Als das Geld im Geldausgabeschacht des Geldautomaten lag, bemerkte er, wie ein unbekannter männlicher Täter ihm drohend ein Messer an den Bauch hielt. Daraufhin habe der unbekannte Mann das Bargeld aus dem Geldausgabeschacht genommen. Anschließend sei er in Richtung des Vinetaplatzes geflüchtet. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

Der männliche Täter soll nach Angaben des Geschädigten zwischen 20 und 25 Jahre alt, zwischen 170 und 178 cm groß und von normaler Statur sein sowie einem südländischen Phänotypus entsprechen. Er habe kurze, dunkle, gelockte Haare und einen Drei-Tage-Bart. Zur Tatzeit habe er eine kurze blaue oder graue knielange Hose und ein helles T-Shirt getragen.

Die Auswertung von vor Ort befindlicher Videoaufzeichnung ergab, dass sich zur Tatzeit im Bereich mehrere unbeteiligte Passanten befunden haben. Die Polizei bittet daher mögliche Zeugen des Vorfalls, sich mit der Kriminalpolizei Kiel unter Telefonnummer 0431 1603333 in Verbindung zu setzen.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210806.3 Kreis Plön / Kiel: Geschwindigkeitsmessungen vor Schulen

0.0 00 Plön / Kiel (ots) – Wie angekündigt (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4984076), führten Beamte des Kieler Bezirksreviers an den Vormittagen dieser Woche Geschwindigkeitsmessungen im Bereich von Grundschulen durch. Hohe Überschreitungsquoten gab es in Dannau und Giekau.   Mittwoch maßen die Polizisten die Geschwindigkeiten von Fahrzeugen, die die Dannauer Grundschule passierten. Insgesamt fuhren […]