POL-KI: 210719.1 Kiel / Rendsburg: Festnahme eines 33- Jährigen nach mehreren Ladendiebstählen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel / Rendsburg (ots) – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erließ ein Haftrichter am Amtsgericht am Samstag einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 33-jährigen Mehrfachtäter, der im Verdacht steht in Rendsburg diverse Ladendiebstähle in Folge verübt zu haben. Der Mann wurde am Freitag durch Polizeibeamte in einem Rendsburger Geschäft festgenommen.

Eine Mitarbeiterin einer Drogerie meldete sich am Freitag gegen 16:30 Uhr bei der Polizei und teilte mit, dass sie einen Mann beobachtet hatte, wie dieser diverse Waren in einen mitgeführten Reisekoffer verstaute. Die hinzugerufenen Beamten konnten den 33-jährigen polizeilich bekannten Tatverdächtigen in der Filiale antreffen und festnehmen. In seinem Reisekoffer konnten dabei Waren in einem Gesamtwert von ca. 2.450 Euro festgestellt werden. Ebenfalls am Freitag kam es bereits zu einem Polizeieinsatz, als der 33-Jährige in einem Rendsburger Baumarkt versuchte mehrere hochwertige Werkzeuge zu entwenden.

Die 38-jährige Mitarbeiterin der Drogerie erkannte den 33-Jährigen zudem aus zwei vergangenen Ladendiebstählen aus Anfang Juli wieder, bei denen er flüchten konnte.

Der Mann ist polizeilich als Mehrfachtäter bekannt und fiel bereits häufig mit ähnlichen Delikten im Kieler Stadtteil Gaarden auf. Die Ermittlungen führt das Kommissariat 13 der Bezirkskriminalinspektion Kiel. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der 33-Jährige am Samstag einem Haftrichter am Amtsgericht vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl. Der Mann befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Nina Otto

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Hund ausgebüxt, Bundespolizei Kiel konnte ihn der Besitzerin zurückgeben (FOTO)

0.0 00 Kiel (ots) – Über das Stellwerk KO der DB AG wurde der Bundespolizei in Kiel mitgeteilt, dass im Bereich der Gleise ein schwarzer Hund umherstreunte. Im Moment des Anrufes, sollte sich der Hund am Gleis 18 abgelegt haben. Zu Zwischenfällen mit Zügen war es noch nicht gekommen und […]