POL-KI: 210705.1 Kiel: Zwei Verletzte nach illegalem Straßenrennen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag endete für zwei junge Männer ein leichtsinnig durchgeführtes Straßenrennen in der Gutenbergstraße in Kiel im Krankenhaus.

Montagmorgen um 00:27 Uhr wurden Beamte des 3. PR Kiel auf zwei Fahrzeuge aufmerksam, welche an der Lichtzeichenanlage Gutenbergstraße Ecke Westring bei grünem Licht stark beschleunigten.
Nachdem die Fahrzeugführer den Streifenwagen erblickten, lenkte ein Fahrer sein Fahrzeug in eine Nebenstraße, das andere Fahrzeug beschleunigte weiter und bog in die Straße Grasweg ab. Der 21-jährige Fahrer verlor beim Abbiegevorgang augenscheinlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine dortige Mauer. Der Fahrer sowie sein 20-jähriger Beifahrer mussten ins Krankenhaus verbracht werden.
Das zweite Fahrzeug konnte nicht mehr festgestellt werden.
Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Durchführung eines nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennens im Straßenverkehr gemäß §315d StGB ein.

In den vergangenen Wochen kam es im Kieler Stadtgebiet und Umland immer wieder zu illegalen Straßenrennen. Neben möglichen Personen- und Sachschäden verursachen die illegalen Straßenrennen auch immer wieder Gefährdungen unbeteiligter Verkehrsteilnehmer. Bei Feststellungen solcher Straßenrennen werden Zeugen gebeten den Polizeiruf über 110 zu wählen.

Stephanie Saß

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Eine Festnahme und zwei Gewahrsamsnahmen in 90 Minuten am Bhf Kiel

0.0 00 Kiel (ots) – Gegen 00:35 Uhr am 03.07.2021 wurden die Beamten der Bundespolizei am Kieler Hauptbahnhof zum Zug aus Flensburg gerufen. Diesen Zug hatte ein 24-jähriger Mann ohne Fahrschein benutzt und konnte sich gegenüber der Zugbegleiterin nicht ausweisen. Jetzt ein Fall für die Bundespolizei, ergab die Überprüfung der […]