POL-KI: 210623.3 Kiel: Ehrliche Finderin übergibt Portemonnaie mit viel Bargeld an Polizei

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Dienstagvormittag gab eine 55-jährige Frau ein aufgefundenes Portemonnaie bei der Polizei in Friedrichsort ab. In dem Portemonnaie befand sich eine vierstellige Summe Bargeld.

Gegen 10:00 Uhr kam die Finderin auf die Polizeistation Friedrichsort und übergab einer Beamtin ein aufgefundenes Portemonnaie. In dem Portemonnaie, das die Frau am Montagnachmittag in der Straße Prieser Strand auf dem Gehweg gefunden hatte, befanden sich insgesamt 1660 Euro Bargeld.

Kurz nach Abgabe des Portemonnaies erschien der Verlierer auf der Polizeistation. Nach Angabe des 41-Jährigen habe er sein Portemonnaie am Montag beim Fahrradfahren verloren. Nachdem die Beamten den Mann eindeutig als Eigentümer identifizieren konnten, übergaben sie ihm das Portemonnaie. Überglücklich verließ der 41-Jährige die Polizeistation.

Die ehrliche Finderin erhielt einen Finderlohn, den sie einer gemeinnützigen Organisation zukommen lassen möchte.

Julia Bunge

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210623.4 Kiel: Fahrzeug verunfallt - alle Insassen unter Alkohol- beziehungsweise Drogeneinfluss

0.0 00 Kiel (ots) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verlor ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Staße Christianspries die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunfallte. Verletzt wurde niemand. Gegen 01:30 Uhr befuhr der alleinbeteiligte VW Golf die Straße Christianspries aus Richtung Friedrichsorter Innenstadt kommend in Richtung Schusterkrug, […]