POL-KI: 210611.1 Plön: PKW-Fahrer bremst Linienbus aus und beleidigt Busfahrer

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Plön (ots) – In Plön hat am Mittwoch ein PKW-Fahrer einen Linienbus ausgebremst und den Fahrer beleidigt. Dieser musste eine Vollbremsung einleiten, bei der sich jedoch keiner der Fahrgäste verletzte. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Nach Angaben des Busfahrers fiel ihm der Fahrer eines schwarzen Land Rovers mit Kieler Kennzeichen zunächst gegen 08:25 Uhr an der Haltestelle Sandkaten auf, als er von dort wieder auf die Bundesstraße 76 einscheren wollte. Der Fahrer habe beschleunigt und sei an dem Bus vorbeigefahren, obwohl dieser Vorrang hatte. An der nächsten Haltestelle in der Straße Stadtheide habe der Fahrer auf ihn gewartet, ihn beleidigt und sei anschließend vor dem Bus mit etwa 30km/h weitergefahren. Plötzlich habe der Land Rover in der Fünf-Seen-Allee eine Vollbremsung eingeleitet, so dass der Busfahrer ebenfalls stark habe abbremsen müssen. Hierbei seien einige Fahrgäste unsanft gegen die Vordersitze geprallt. Nach jetzigem Stand verletzte sich jedoch niemand.

Das Kennzeichen und somit der Halter des Wagens sind der Polizei bekannt. Bei dem Fahrer soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann handeln, der blondes Haar und einen Drei-Tage-Bart haben soll. Er soll eine Brille getragen haben.

Die Beamten des Plöner Polizeireviers haben die Ermittlungen wegen Beleidigung und Nötigung aufgenommen und suchen weitere Zeugen. Gleichfalls sollten sich Fahrgäste melden, die im Nachhinein Verletzungen durch die Vollbremsung festgestellt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter 04522 / 5005 142 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: 23-Jähriger wirft Glasflasche auf Polizeiauto

0.0 00 Lübeck (ots) – In den frühen Morgenstunden des 11.06.2021 kam es am Lübecker Hauptbahnhof zu einer Sachbeschädigung an einem Dienstfahrzeug der Bundespolizei durch Flaschenwurf. Gegen 01:40 Uhr vernahmen Bundespolizisten ein lauten Knall außerhalb des Bahnhofs. Bei der Überprüfung auf dem Parkplatz konnten sie an dem Dienstfahrzeug einen Schaden […]