BPOL-KI: “Schwarzfahrer” greift Fahrkartenkontrolleur an

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Reinfeld (ots) – Am Freitag (28.05.2021) kam es im Regional Express von Hamburg nach Lübeck zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn. Als der Fahrkartenkontrolleur einen 33-jährigen Mann aufforderte seinen gültigen Fahrschein vorzulegen, zögerte der Mann nicht und fing an, den Kontrolleur mit den Fäusten und dem Fuß gegen die Beine zu schlagen bzw. zu treten. Daraufhin informierte er umgehend die Bundespolizei. Am Lübecker Hauptbahnhof stand bei Einfahrt des Zuges dann auch schon eine Streife bereit, die den Aggressor in Empfang nahm. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, wurde er mit auf die Wache der Bundespolizei genommen. Den 33-jährigen Mann erwarten jetzt Anzeigen wegen Erschleichen von Leistungen sowie Körperverletzung. Der Fahrkartenkontrolleur konnte seinen Dienst fortsetzen und wollte zu einem späteren Zeitpunkt einen Arzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
PK Sven Klöckner
Telefon: 0431/98071 – 119
Fax: 0431/98071 – 299
E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
“Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Bundespolizei nimmt jugendlichen Intensivtäter im Hauptbahnhof Kiel fest - Zuführung in die Jugendanstalt

0.0 00 Kiel (ots) – Die Bundespolizei hat am Sonntag (30.05.2021) einen von der Staatsanwaltschaft Kiel gesuchten Intensivtäter festgenommen. Die Beamten kontrollierten den 17-Jährigen im Kieler Hauptbahnhof. Bei der Kontrolle konnte der junge Mann keine Ausweispapiere vorlegen.Die Überprüfung seiner mündlich gemachten Personalien im Fahndungssystem ergab eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Kiel […]