BPOL-KI: Lebensgefährlicher Baumschnitt – Streckensperrung

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Büchen (ots) – Betreten Sie niemals die Gleisanlangen, ganz gleich ob im Bahnhof oder auf freier Strecke. Das ist gefährlich und verboten! Dennoch musste die Bahnstrecke (Lübeck – Büchen) gesperrt werden, weil sich ein 37-jähriger Mann unbefugt in den Gleisen aufhielt. Am 18.05.2021 gegen 15:30 Uhr informierte die Polizeidirektion Ratzeburg die Bundespolizei darüber, dass ein besorgter Anrufer im Bereich Büchen eine Person am und im Gleis gesehen habe.

Daraufhin entsandten Landes- und Bundespolizei Streifen zum Ereignisort und über die Notfallleitstelle wurde die Streckensperrung veranlasst. Die Beamten konnten vor Ort einen Mann feststellen, der auf seinem Grundstück Baumpflegearbeiten ausführte. Die Äste dieses Baumes fielen in das dahinter befindliche Gleis. Auf Nachfrage gab der Mann, sich “nur kurzzeitig” in den Gleisen aufgehalten zu haben, um die Äste einzusammeln. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kiel
PK Sven Klöckner
Telefon: 0431/98071 – 119
Fax: 0431/98071 – 299
E-Mail: bpoli.kiel.c-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
“Bundespolizei See”, um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:

der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
– die bahnpolizeilichen Aufgaben
– die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210519.1 Dänischenhagen / Kiel: Tötungsdelikt in Dänischenhagen

0.0 00 Kiel / Dänischenhagen (ots) – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektionen Kiel und Neumünster Am 19.05.2021 gegen 11.00 Uhr kam es zu einem Tötungsdelikt im Rosenweg in Dänischenhagen. Nach derzeitigen Ermittlungsstand wurden in einem Doppelhaus im Rosenweg eine männliche und eine weibliche Person durch Schüsse getötet. […]