BPOL-KI: Entenfamilie aus den Gleisen gerettet und in eine neue Heimat verbracht (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Kiel (ots) – Gestern Abend, 28.07.2021 gegen 19:00 Uhr, entdeckte eine Streife der Bundespolizei am Kieler Hauptbahnhof eine Entenfamilie in den Gleisen sitzend.
Da die Gefahr bestand, dass die Tiere vom nächsten einfahrenden Zug überrollt wurden, handelte die Streife umgehend. Nach Rücksprache mit der DB AG konnten die Gleise betreten werden. Ein dritter Kollege hatte in der Zwischenzeit von einem Händler im Bahnhof einen großen Pappkarton organisiert.

 

Die Streife sammelten die fünf “lütten” Enten ein und verpackten sie in den Karton. 

Die waren sichtlich froh und legten sich unaufgeregt auf den Kartonboden. 

Wo jetzt aber hin mit der Entenfamilie, denn wegen der immer noch grassierenden Vogelgrippe werden Wildtiere in Tierheimen nicht aufgenommen. 

Die Lösung war dann recht einfach. 

Es wurde mit der Berufsfeuerwehr Kiel Verbindung aufgenommen und angefragt, wie sie solche Fälle handhabt. 

So bekamen die “Lütten” dann eine Freifahrt im Dienstfahrzeug der Bundespolizei und wurden zum Schrevenpark gefahren. 

Dort wurde der Karton geöffnet und Hals über Kopf stürzten sich die Fünf aus dem Karton und watschelten Richtung Schreventeich. 

Am Wasser angekommen, nahmen sie gleich Kontakt zu den Teichbewohnern auf. 

Abschließend sein angemerkt, der Bahnverkehr war durch den schnellen Einsatz der Bundespolizei nicht eingeschränkt. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 – 118
Mobil: 0172/ 41 55 241
E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Ist eine Ausbildung wichtig?

0.0 00 (Werbung) – Nach der Schulzeit freuen sich die meisten Schüler, endlich nicht mehr die Schulbank drücken zu müssen. Sie haben ihren Abschluss in der Tasche und möchten endlich Geld verdienen. Foto: von Gerd Altmann auf Pixabay Vor der Karriere steht in der Regel jedoch erst einmal die Ausbildung. […]