BPOL-KI: 24-jähriger attackiert Triebfahrzeugführer im Bahnhof Kiel

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rate this post

Kiel (ots) –

 

Der Mann hatte keinen Fahrschein und griff den Triebfahrzeugführer unvermittelt an. 

Die Bundespolizei in Kiel wurde gestern Mittag gegen 13:00 Uhr zu einem Einsatz am abfahrbereiten Zug nach Husum gerufen.
Im Zug im Bereich der ersten Klasse saß ein 24-jähriger Mann und wurde durch den Treibfahrzeugführer (TF) zu seiner Fahrkarte befragt.
Unvermittelt fuhr der Angesprochene hoch und wurde gleich beleidigend und ausfällig.
Er zweifelte die Berechtigung zur Fahrscheinüberprüfung des TF an, sprang auf und griff sein Gegenüber an.
Dabei versuchte er den TF in Richtung seines Führerstandes zu drängen.
Nach dem ersten Schreck, setzte der TF zum “Gegenangriff” an und schob den 24-Jährigen aus dem Abteil Richtung Bahnsteig.
Als der TF dem Mann berichtete, dass er die Bundepolizei anrufen werde, gingen die Handgreiflichkeiten weiter.
Wiederholt versuchte er dem TF das Smartphone aus den Händen zu schlagen, traf dabei seine Brille, welche auf den Bahnsteig fiel und zerbrach.
Heraneilende Bundespolizisten beendeten die Auseinandersetzung und trennten die Beiden voneinander.
Der Sachverhalt wurde aufgenommen, zusätzlich meldete sich noch ein Zeuge der den Vorgang in der ersten Klasse beobachtet hatte.
Der TF blieb dienstfähig und konnte seine Fahrt mit dem Zug und wenigen Minuten Verspätung fortsetzen.
Der 24-jährige Mann wird sich wegen seiner begangenen Taten verantworten müssen. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Kiel
Pressestelle
Michael Hiebert
Telefon: 0431/ 980 71 – 118
Mobil: 0172/ 41 55 241
E-Mail: michael.hiebert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Adventskalender von Kiel.Sailing.City mit 24 Gewinnen

Rate this post