Unter Kieler Dächern: Lieben, leiden, leben

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Ein ganz gewöhnliches Mietshaus in einer beschaulichen Straße in Kiel. Hier laufen sich die Bewohner täglich über den Weg ohne sich wirklich zu begegnen. Die Theatergruppe Lichtgestalten, ein Ensemble aus Studierenden, Fachschülern und Absolventen der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein, wirft im Stück „Das Haus“ einen Blick hinter die Fassade. Die Premiere der Inszenierung steht am 1. Oktober im KulturForum der Landeshauptstadt auf dem Spielplan.

In dem von einer Hausmeisterin wohlkontrollierten Innenhof treffen unter anderem ein junges Pärchen, eine Kleinfamilie mit pubertierender Tochter, ein Möchtegern Frauenheld und eine arbeitsame Ingenieurin aufeinander. Die scheinbar biederen Mietshausbewohner entpuppen sich dabei als eine erfrischende, selbstkritische Hausgemeinschaft, die jedoch verlernt hat, was Gemeinschaft wirklich bedeutet. Und so brechen Herzen, scheitern Ideen und platzen Träume in den Wohnungen unter- und nebeneinander. Aber unter dem gemeinsamen Dach quartiert sich auch die Hoffnung ein: auf eine neue Liebe, ein anderes Leben und ein wenig Gemeinsamkeit.

Foto: Presse Lichtgestalten

Wer einen Blick auf das alltägliche Neben-und Miteinander der Hausgemeinschaft in der Inszenierung frei nach Thomas Möller werfen will, kann dies am 1. und 2. Oktober 2013 jeweils ab 20:00 Uhr im KulturForum Kiel, Andreas-Gayk-Straße 31. Karten sind im Vorverkauf im Sekretariat der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie, bei der TouristInfo Kiel und im KulturForum Kiel sowie an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen zu den Lichtgestalten sind im Internet unter www.theater-lichtgestalten.de zu finden.

PM: Sven Donat