Stadtgalerie Kiel: Blow up – Die Künste und der öffentliche Raum im Fokus

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte bitte diesen Beitrag

(CIS-intern) – In seinem aktuellen Projekt „The Many Moments of an M85 – Zenon‘s Arrow Retraced“ untersucht Lukas Einsele die Flugbahn einer Streubombe vom Ort der Explosion zurück zu den Ingenieuren, die die Waffe entwickelten und dokumentiert mit Hilfe von Fotografie, Text und umfangreichen Recherchen die Personen, die mit der Waffe in Berührung waren ebenso wie die Ereignisse und Orte, an denen dies stattfand und die Verhältnisse von Personen, Ereignissen, Orten und der Streubombe zueinander.

Foto: Presse Stadtgalerie

In der Auseinandersetzung mit politischen, gesellschaftlichen und humanitären Themen bedient sich Einsele künstlerischer und dokumentarischer Strategien schwerpunktmäßig mit den Medien Fotografie, Video und Text.

Lukas Einsele ist bildender Künstler und Fotograf. Er studierte Germanistik, Theaterwissenschaften und Philosophie an der Freien Universität Berlin, später Fotografie an der Fachhochschule Darmstadt. Er erhielt unter anderem Stipendien des Kunstfonds, der Hessischen Kulturstiftung, der Akademie Schloss Solitude Stuttgart, der Kunststiftung NRW und der VG Bild-Kunst.

Seine Arbeiten wurden ausgestellt im Witte de With Center for Contemporary Art Rotterdam, Museum Haus Esters Krefeld, Martin Gropius-Bau Berlin, Museum für Kommunikation Frankfurt, Kunsthalle Mainz, Bildmuseet Umeå, Fotografisk Museum Malmö, UN Visitors’ Center New York, sowie weltweit in zahlreichen Goethe Instituten.

Lukas Einsele
“The Many Moments of an M85 – Zenon‘s Arrow Retraced”

Donnerstag, 24. Mai 2012 um 19 Uhr in der Stadtgalerie
Eintritt frei

Stadtgalerie Kiel

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://blog.kiel-szene.de – Kiel-Szene Blog – Vielen Dank!