Spannende Wochen sind vorbei! Das war der 8. Kieler Bootshafensommer

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Foto: Nikolas Grimm / facebook(CIS-intern) – Unter dem Motto „Kultur und Segeln in der Innenstadt“ sorgte der Kieler Bootshafensommer zum achten Mal für sechs Wochenenden voller Musik, Tanz und kulinarischer Köstlichkeiten. Vom 22. Juli bis 27. August präsentierten rund 100 Acts kostenfreie Unterhaltung auf der schwimmenden Bühne. Insgesamt füllten 50.000 Besucher die Uferterrassen vor der maritimen Kulisse, um Genres von Pop, Rock bis Metal und Ska zu lauschen.

Foto: Nikolas Grimm / facebook

Veranstalter Kiel-Marketing sorgte mit verschiedensten Thementagen für abwechslungsreiche Erlebnisse unterschiedlicher gesellschaftlicher Bereiche und Genres. Der erste Thementag Von Kielern für Kieler zeigte wohltätige Arbeit in Kiel und wie jeder diese Arbeit unterstützen kann. Das Sommerfest der „Arbeitsgemeinschaft Kieler Auslandsvereine“ verwandelte die schwimmende Bühne in eine farbenfrohe Welt der unterschiedlichsten Kulturen. Landestypische kulinarische Spezialitäten machten den Tag zu etwas Besonderem.

Besonders waren auch Bands, wie Ain´t the Ones, The First Last oder Mary Jane killed the Cat die mit Rock bis Punk nicht nur die Bühne, sondern auch die Herzen der Zuschauer eroberten. Das Publikum tanzte zu Elektro-Pop der Rabaukendisco, schwang die Hüften zu Ska-Kompositionen von Skaramanga und träumte zu ruhigen Tönen des Solokünstlers Brendan Lewes.

Durch die Vielfalt im Programm trafen sich auch Extreme am Bootshafensommer, denn Hot Rock on the Water und Soulfood Boogiedown Summer Edition präsentiert vom Luna Club konnten unterschiedlicher nicht sein, wurden dennoch gleichermaßen mit Begeisterung der Fanlager empfangen. Der BootshafenSlam präsentiert von assemble ART ermöglichte dem Gewinner Björn H. Katzur mit Poesie das Publikum für sich zu gewinnen. DJ´s der Electrofreiluftkultur von PlanB fluteten die Boxen mit Bässen und elektronischen Elementen. Das Moderatoren-Duo Lars und Maschine von epizentrum moderation hat das Publikum stets mit Witz und Charme begleitet und die Pausen zwischen den Acts mit Leben gefüllt.

Die Gastronomiepartner Deichperle sowie Cup&Cino versorgten die Zuschauer mit einer Auswahl an Stärkungen, wie der klassischen Wurst, Süßkartoffel-Pommes, Bier oder fruchtigen Cocktails.

Jede Generation fand in der sechswöchigen Veranstaltung Unterhaltung, die den Bootshafen als beliebten Treffpunkt erlebbar machte. Die gefragte Ü60 Party war zum dritten Mal ein voller Erfolg. Die Musik von The Beat Goes On verführte zum Tanzen unterm Sternenhimmel. Während die Kleinen nachmittags die Möglichkeit bekamen, beim kostenlosen KIEL.SAILING.CITY Schnuppersegeln unter Anleitung erfahrener Trainer ihre Begeisterung für den Segelsport zu entdecken.

Das Finale des Bootshafensommers bildete der traditionelle Benefiztag. Das Publikum konnte mit seinen Spenden die Arbeit von Love it like a local e.V der Naturschutzinitiative für Kitesurfer unterstützen. Der 8. Kieler Bootshafensommer begleitete erneut erfolgreich und abwechslungsreich den Sommer und belebte die Kieler Innenstadt.

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Kiel: Bundespolizei sperrt Mittwochabend Kieler Hauptbahnhof

5.0 01 Kiel (ots) – Herrenloses Gepäckstück sorgt für Polizeieinsatz. Mittwochabend, 31.08.2016, gegen 20.00 Uhr, wurde die Bundespolizei im Kieler Hauptbahnhof darüber informiert, dass bei einem Coffee-Shop seit einiger Zeit ein Gepäckstück stehe, das augenscheinlich Niemandem zuzuordnen ist. Zwei Beamte nahmen sich sofort der Mitteilung an und stellten fest, dass […]