POL-KI: Vorläufige Festnahmen nach Wohnungseinbruch im Altenheim

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Sonntagabend haben Beamte des 4. Polizeireviers einen 39 Jahre alten Mann nach einem Einbruch in eine Wohnung eines Kieler Seniorenheimes vorläufig festgenommen.

Am 28.06.2020 gegen 18:45 Uhr drang ein 39 Jahre alter Mann durch ein offenstehendes Fenster in die Wohnung einer 75 Jahre alten Heimbewohnerin ein und durchsuchte die Zimmer nach Wertsachen. Er nahm diversen Schmuck, ein Tablet, Bargeld und eine Handtasche an sich. Doch noch bevor der Tatverdächtige die Wohnung wieder verlassen konnte, kehrte die Bewohnerin von ihrem Abendessen in ihre vier Wände zurück. Sie bemerkte den Einbruch und den ungebetenen Gast zunächst jedoch gar nicht. Der Einbrecher hatte sich nämlich noch schnell in das in der Wohnung befindliche Bad geflüchtet und dort letztlich fast eine Stunde ausgeharrt, bis er zufällig von dem Pflegepersonal dort angetroffen werden konnte.

Der 39-Jährige flüchtete nun mitsamt der Beute durch das noch immer offene Fenster in Richtung Katzheide. Er konnte fußläufig durch einen weiteren Mitarbeiter des Altenheims verfolgt werden, bis er schlussendlich durch die eingesetzten Beamten in der Bothwellstraße festgenommen werden konnte.

Das Stehlgut hatte der 39 Jahre alte Tatverdächtige nicht mehr dabei. Diesem hatte er sich auf der Flucht entledigt. Bei der Absuche des zurückgelegten Fluchtweges konnten jedoch alle Gegenstände von den eingesetzten Beamten aufgefunden, der Geschädigten zugeordnet und zurückgegeben werden.

Der Tatverdächtige kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel zunächst in Polizeigewahrsam und wurde im Laufe des gestrigen Tages dem Haftrichter vorgeführt. Ein entsprechender Haftbefehl wurde erlassen und der Mann sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt Neumünster ein.

Stefanie Metz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4638276 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200630.3 Kiel: Einladung an Pressevertreter Fahrradkontrollen zu begleiten

0.0 00 Kiel (ots) – Am Donnerstag, den 2. Juli, finden im Kieler Stadtgebiet Kontrollen des Fahrradverkehrs statt. Medienvertreter, die diese Kontrollen begleiten wollen, melden sich bitte telefonisch unter 0431-160 2010 bei der Pressestelle der Polizeidirektion Kiel. Wir teilen Ihnen dann Ort und Zeitraum der Kontrollen mit. Oliver Pohl Rückfragen […]