POL-KI: 210329.2 Kiel: Überfall mit Schusswaffe auf Discounter. Die Polizei sucht Zeugen.

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Samstagabend überfiel ein Unbekannter mit einer Schusswaffe einen Discounter in der Preetzer Chaussee 234 und erbeutete einen unteren vierstelligen Geldbetrag. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Die Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 21:50 betrat eine männliche Person den Discounter in der Preetzer Chaussee 234, bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe und verlangte die Herausgabe des Bargeldes. Anschließend floh der Mann mit einem unteren vierstelligen Geldbetrag zu Fuß in unbekannte Richtung. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Die Fahndung blieb erfolglos.

Der Täter sei nach Angaben mehrerer Zeugen ca. 180 cm groß und ca. 35 Jahre alt gewesen. Er habe dunkle Haare gehabt und habe eine schwarze Mütze, eine Brille mit schwarzem Gestell, dunkle Oberbekleidung und schwarze Handschuhe getragen. Sein Gesicht habe er mit einem dunklen Tuch mit weißem Muster verdeckt. Den Geldbetrag soll der Mann in eine grüne Mehrweg-Einkaufstasche gesteckt haben.

Das Kommissariat 13 der Bezirkskriminalinspektion Kiel hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise zu der Tat werden unter der Telefonnummer 0431-160 3333 entgegengenommen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Kein dummer Jungenstreich - Vandalismus am Haltepunkt Sierksdorf (FOTO)

0.0 00 Sierksdorf, Ostholstein (ots) – Im Zuge einer Begehung des Haltepunktes Sierksdorf, am 26.03.2021 gegen 17:00 Uhr, wurde festgestellt, dass es dort zu massiven Sachbeschädigungen gekommen war. Ein Mitarbeiter der DB AG teilte der Bundespolizei mit, dass der Haltepunkt Sieksdorf durch unbekannte Täter verwüstet wurde.   Unter anderem wurde […]