POL-KI: 210310.1 Kiel: Vorläufige Festnahme nach Einbruch in zwei Keller

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der vergangenen Nacht nahmen Beamte des 4. Polizeireviers nach einem Hinweis eines Anwohners einen 32-Jährigen fest, der im Verdacht steht, in zwei Kellerverschläge in der Preetzer Straße eingebrochen zu sein. Bei der Durchsuchung des Mannes ergab sich ein Hinweis auf eine weitere Straftat, die er begangen haben könnte.

Heute Morgen, gegen 04:50 Uhr, ging auf der Einsatzleitstelle der Anruf eines Anwohners aus der Preetzer Straße ein. Der Zeuge sah nach eigenen Angaben einen Taschenlampenschein im Keller des Mehrfamilienhauses auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Eine Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers begab sich umgehend zu der vom Hinweisgeber benannten Anschrift und traf im Keller auf einen 32-Jährigen Mann, in dessen unmittelbarer Nähe mehrere Werkzeuge lagen. Außerdem stellten die Beamten zwei aufgebrochenen Kellerverschläge fest. Bei der anschließenden Durchsuchung des 32-Jährigen traten mehrere Gegenstände ans Licht, die bei einem Diebstahl aus einem VW in der Nacht von Sonntag auf Montag, 28.02.20-01.03.2021, in der Alten Lübecker Chaussee, abhandengekommen waren. Neben dem Diebesgut fanden die Beamten auch eine kleinere Menge Betäubungsmittel.

Die Streifenwagenbesatzung nahm den 32-jährigen vorläufig fest und brachte ihn zunächst ins Polizeigewahrsam. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 210311.1 Kiel: Leitpfosten auf fahrendes Auto geworfen - Polizei sucht Zeugen

0.0 00 Kiel (ots) – Samstagabend ist aus einer Personengruppe heraus ein Leitpfosten auf ein auf der Bundestraße 76 zwischen Gaarden und Elmschenhagen fahrendes Auto geworfen worden. Der Fahrer blieb unverletzt.   Nach Angaben des 27 Jahre alten Fahrers befuhr dieser die Bundesstraße aus Kiel kommend in Richtung Schwentinental, als […]