POL-KI: 210210.2 Rantzau: Trunkenheit am Steuer – Pkw prallt gegen Baum

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Rantzau (ots) – Dienstagabend, 09.02.2021, verursachte ein alkoholisierter Fahrer gegen 20 Uhr mit seinem Pkw auf der B430 in Höhe Rantzau einen Unfall und prallte gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Verletzten aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde in ein Kieler Krankenhaus gebracht. Eine Fahrerlaubnis besitzt der Mann derzeit nicht.

 

Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr der 59-Jährige mit seinem Honda gegen 20 Uhr die B430 aus Lütjenburg kommend in Fahrtrichtung Plön. In einer Kurve, kurz vor Rantzau, kam er von der Fahrbahn ab und prallte schließlich gegen einen Baum. Die eingesetzten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Rantzau, Dannau und Lütjenburg sperrten die Straße und befreiten den eingeklemmten Fahrer mit schwerem Gerät, ehe er verletzt in ein Kieler Krankenhaus kam. 

Erste Hinweise vor Ort deuteten auf Alkoholkonsum, welcher sich mit einem freiwilligen Atemalkoholtest von 2,83 Promille bestätigte. Polizeibeamte des 1. Polizeireviers Kiel begleiteten die folglich angeordnete Maßnahme der Blutprobe des Mannes im Kieler Krankenhaus. Über eine Fahrerlaubnis verfügt der Mann derzeit nicht. 

Die Fahrbahn war für knapp zwei Stunden gesperrt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen transportierte den zerstörten Honda von der Unfallstelle ab. 

Der Verunfallte hat sich nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten. Über die Schwere der Verletzung liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. 

Philip Hunecke 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 KielTel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Bewusstloser und verletzter Mann im Bahnhof Lübeck gefunden

0.0 00 Lübeck (ots) – Heute Morgen gegen 06.30 Uhr bekam ein Zulieferer für den Edeka Markt im Lübecker Hauptbahnhof einen Riesenschreck, als er die Kellerräume des Hauptbahnhofes betrat. Als seine Ware im Lager abstellen wollte, fand er einen 33-jährigen bewusstlosen und verletzten Mann. Er verständigte sofort die Bundespolizei am […]