POL-KI: 201218.1 Kiel: 2. Polizeirevier führte Schwerpunktkontrollen durch

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag führten Beamte vom 2. Polizeirevier Schwerpunktkontrollen in der Kaistraße und im Ostring durch. Ein Hauptaugenmerk lagen die Polizeibeamte auf die Überwachung des fließenden Verkehrs im Hinblick auf die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. Einer der Fahrer befuhr mit mehr als 100 Stundenkilometern den Ostring.

Die Beamten positionierten sich in der Zeit von 20.40 Uhr bis um 22.10 Uhr in der Kaistraße. In diesem Bereich beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Die Polizeibeamten stellten an diesem Ort mittels Lasermessung acht Geschwindigkeitsverstöße fest. Den Höchstwert erreichte dabei mit vorwerfbaren 84 km/h der Fahrer eines Opel. Auf ihn kommen zusätzlich zu dem eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren auch ein Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkte in Flensburg zu. Die Geldbuße beträgt in diesem Fall 160 Euro.

Anschließend, von 00.40 Uhr bis um 02.15 Uhr, führten die insgesamt sieben Beamten eine weitere Geschwindigkeitskontrolle im Ostring durch. Auch in diesem Bereich beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Auf sechs Personen kommt ein Ordnungswidirkeitenverfahren zu. Zwei von den sechs Personen waren so schnell unterwegs, dass sie zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Der Fahrer eines Ford befuhr den Ostring mit vorwerfbaren 101 km/h. Ihn erwarten zwei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und eine Geldbuße in Höhe von 280 Euro.

Ein anderer Fahrer eines Ford überschritt die Höchstgeschwindigkeit um vorwerfbare 24 km/h. Zudem stellten die Beamten bei dem 43-jährigen Fahrer Atemalkohol fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Es folgte eine Blutprobenennahme auf dem 2. Polizeirevier. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein und leiteten ein Ermittlungsverfahren aufgrund von Trunkenheit im Verkehr gegen ihn ein.

Maike Saggau

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4794659 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 201218.4 Kiel: 3. Revier führte Fahrradkontrolle durch

0.0 00 Kiel (ots) – Polizisten des 3. Reviers haben Freitagmorgen eine Kontrolle von Radfahrern im Bereich der Kreuzung Westring / Eckernförder Straße durchgeführt und dabei 16 Verstöße festgestellt. Die Beamten zeigten im Zeitraum zwischen 06:45 Uhr und 08:45 Uhr Präsenz an der Kreuzung und kontrollierten insgesamt 75 Radfahrer. Zwölf […]