POL-KI: 201201.1 Schwentinental: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Schwentinental (ots) – Am Nachmittag des 23.11.2020 stießen in der Klausdorfer Straße in Schwentinental zwei Fahrzeuge zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Der Unfallverursacher entferne sich ohne anzuhalten vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.

 

Nach jetzigem Erkenntnisstand der Schwentinentaler Polizei befuhr eine 54-Jährige gegen 14.50 Uhr mit ihrem silbernen Nissan Micra die Klausdorfer Straße aus Richtung Preetzer Chaussee kommend in Richtung Ostseepark Schwentinental. Die Fahrerin überquerte bei Grün die Kreuzung Klausdorfer Straße / Kieler Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß mit einem dunklen VW Golf V. Das Fahrzeug mit Kieler Kennzeichen fuhr aus Kiel kommend über die B76 in Richtung Kieler Straße bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein. Nach Angaben der unfallbeteiligten Frau handelte es sich bei dem Unfallverursacher um einen Mann im Rentenalter. Dieser entfernte sich nach dem Zusammenstoß von der Unfallstelle. Das dunkle Auto müsste durch den Unfall im vorderen rechten Bereich beschädigt worden sein. 

An dem Fahrzeug der 54-jährigen Frau entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Verletzt wurde sie nicht. 

Die Beamten der Polizeistation Schwentinental suchen den Fahrer beziehungsweise weitere Zeugen. Hinweise werden unter der Rufnummer 04307 / 82360 entgegengenommen. 

Maike Saggau 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel 

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4778652 OTS: Polizeidirektion Kiel 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 201202.1 Kiel: Polizei warnt vor mit psychoaktiven Substanzen versetzten Cannabisprodukten

0.0 00 Kiel (ots) – Die Ermittlungseinheit Straßendeal des Kommissariats 17 der Kieler Kriminalpolizei warnt vor Cannabisprodukten, die mit sogenannten “Neuen Psychoaktiven Substanzen” versetzt sind. Durch diese drohen Konsumenten schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen. Bislang sind den Beamten drei solcher Fälle aus Kiel-Gaarden bekannt – die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. In […]