POL-KI: 201106.1 Kiel: Mutmaßlicher Einbrecher leistet zweifachen Widerstand

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Ein mutmaßlicher Einbrecher hat Donnerstag gleich zwei Mal Widerstand in einem Dienstgebäude geleistet. Ursprünglich war er zur erkennungsdienstlichen Behandlung bei der Kriminalpolizei.

Der 30-Jährige steht in Verdacht, für mehrere Einbruchstaten verantwortlich zu sein. Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens wurde eine erkennungsdienstliche Behandlung angeordnet, die Donnerstagnachmittag bei der Kriminalpolizei durchgeführt werden sollte.

Während der Maßnahmen schlug er plötzlich um sich, konnte aber überwältigt werden. Keiner der eingesetzten Beamten verletzte sich. Nachdem die erkennungsdienstliche Behandlung abgeschlossen war, kam er zunächst ins Gewahrsam.

Als er von dort entlassen werden sollte, kam es zu einem erneuten Widerstand. Grund war, dass seine Schuhe zur Beweissicherung sichergestellt werden sollten. Mit der Sicherstellung seiner Schuhe zum Spurenvergleich und dem zur Verfügung gestellten Ersatzpaar war der Mann nicht einverstanden, so dass er um sich schlug und dabei einen Polizeibeamten leicht im Gesicht und an der Hand verletzte. Das Ende vom Lied war, dass der Tatverdächtige die Nacht im Gewahrsam verbringen musste.

Neben den bestehenden Ermittlungsverfahren leiteten die Polizisten weitere Verwahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4755813 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 201106.2 Kiel: 14-Jährige an Bushaltestelle in Holtenau angegriffen. Polizei sucht Zeugen.

0.0 00 Kiel (ots) – Gestern Abend griff ein unbekannter Mann ein 14-Jährige an der Bushaltestelle Immelmannstraße in Holtenau an und verletzte sie. Die Polizei sucht Zeugen. Nach jetzigem Ermittlungsstand wartete die 14-jährige Geschädigte gegen 21:30 Uhr an der Haltestelle Immelmannstraße, die sich der Auffahrt zur 503 in Richtung Altenholz […]