POL-KI: 201026.4 Kiel: Zwei Fußgänger bei Verkehrsunfällen verletzt

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Sonntag ist es in Gaarden zu zwei Verkehrsunfällen gekommen, bei denen jeweils Autofahrer Fußgänger erfassten. Beide Fußgänger erlitten schwere Verletzungen.

Gegen 00:30 Uhr befuhr ein 20-Jähriger mit seinem BMW die Preetzer Straße, als in Höhe Iltisstraße ein 32 Jahre alter Fußgänger nach Zeugenangaben unvermittelt auf die Straße trat. Der Mann soll nach Aussage der Zeugen mit seinem Handy telefoniert und nicht auf den Verkehr geachtet haben. Er wurde von dem BMW erfasst und kam zur Behandlung seiner schweren, nicht lebensbedrohlichen, Verletzungen in ein Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 0,0 Promille. Hinweise auf Drogenkonsum des Fahrers liegen nicht vor.

Gegen 17:45 Uhr geschah rund 150 Meter von der Unfallstelle entfernt ein weiterer Unfall zwischen einem PKW und einer Fußgängerin. Eine 55 Jahre alte Fahrerin eines Kia wollte nach eigenen Angaben vom Ostring nach rechts in die Preetzer Straße abbiegen und musste zunächst aufgrund der roten Ampel warten. Als die Ampel sowohl für sie als auch die Fußgänger auf grün schaltete, bog sie nach rechts ab und erfasste eine 20-Jährige, die in diesem Moment die Fahrbahn überquerte. Die junge Frau erlitt schwere, nicht lebensgefährliche, Verletzungen und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum der Fahrerin liegen nicht vor.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4744613 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Älterer Mann beleidigt ausländisches Pärchen Bundespolizei sucht Zeugen!

0.0 00 Scharbeutz (ots) – Der ältere Mann hatte zunächst ein ausländische Pärchen rassistisch beleidigt und dann ein junges Mädchen massiv beleidigt.   Ein 15-jähriges Mädchen fuhr am 07.10.2020 gegen 19:00 Uhr mit dem Zug von Lübeck nach Scharbeutz. Der RB 85 war wie immer um diese Zeit gut besetzt. […]