POL-KI: 201020.1 Kiel: Festnahme nach versuchtem Einbruch

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Beamte des 4. Reviers haben in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Mann in Gaarden festgenommen, der zuvor versucht hatte, in ein Geschäft einzubrechen.

Zeugen informierten die Polizei gegen 02:50 Uhr, als sie den Mann beobachteten, wie er versuchte, sich Zugang zu dem Laden in der Kaiserstraße zu verschaffen. Nachdem dies erfolglos blieb, flüchtete er zu Fuß. Die eingesetzten Polizisten konnten den 32 Jahre alten Tatverdächtigen auf dem Vinetaplatz antreffen und vorläufig festnehmen. Sie stellten Einbruchswerkzeug bei ihm sicher.

Nach Anzeigenaufnahme kam er auf freien Fuß. Er wird sich in einem Gerichtsverfahren verantworten müssen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4739041 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 201020.2 Henstedt-Ulzburg: Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung in Henstedt-Ulzburg

0.0 00 Henstedt-Ulzburg (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel Nachdem Samstagnachmittag ein 19-Jähriger am Rande einer Demonstration in Henstedt-Ulzburg mit einem VW Amarok mehrere Personen anfuhr und diese verletzte, haben die Kieler Staatsanwaltschaft und das Kommissariat 5 der Bezirkskriminalinspektion Kiel die Ermittlungen aufgenommen. Ermittelt wird […]