POL-KI: 201019.2 Rönfeldholz: Trunkenheitsfahrt mit Pkw endet im Vorgarten

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Rönfeldholz (ots) – Die Fahrt mit seinem Pkw endete für einen 19-Jährigen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Vorgarten in Rönfeldholz. Zuvor durchbrach der Pkw eine Gartenmauer. Der alkoholisierte Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr der 19-jährige Fahrer eines Pkw der Marke Ford gegen 03:15 Uhr die Straße Lange Reihe von Wentorf kommend in Fahrtrichtung B 202. In Rönfeldholz, in einer scharfen Rechtskurve, verlor er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und aufgrund des Konsums von Alkohol vor Fahrtantritt die Kontrolle über seinen Pkw, durchbrach eine Gartenmauer und landete in einem Vorgarten.

Der 19-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein am Unfallort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über zwei Promille und führte zur Sicherstellung des Führerscheins.

An der Gartenmauer und in dem Garten entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 EUR. Der Ford erlitt einen Totalschaden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4737720 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-Kiel: Verkehrsunfall: PKW frontal gegen Baum

0.0 00 Kiel (ots) – Am Montagvormittag gegen 10:30 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Theodor Heuss Ring Nahe dem Waldwiesenkreisel im Kieler Stadtteil Gaarden-Süd. Aus noch ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Die Fahrzeugführerin wurde durch die Einsatzkräfte […]