POL-KI: 200908.2 Kiel: Warnung vor Anrufen falscher Polizeibeamter

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Seit dem Wochenende haben sich über 20 Kieler bei der Polizei gemeldet und von Anrufen falscher Polizeibeamter berichtet. Bis jetzt ist es zu keinem Schaden gekommen.

Die Geschädigten gaben einvernehmlich an, dass der Anrufer sich als Polizeibeamter ausgegeben und von der Festnahme von mehreren Personen berichtet hätte. Diese Personen hätten einen Zettel mit der Anschrift des Angerufenen bei sich gehabt und man laufe jetzt Gefahr, dass die Tätergruppierung auch bei ihnen zuschlagen könnten. Auf diese Schilderungen folgte die Frage nach Wertsachen, die im Haus gelagert würden.

Alle Angerufenen haben vorbildlich gehandelt, das Telefonat beendet und die richtige Polizei informiert.

Wir, die richtige Polizei, warnen erneut vor dieser Betrugsmasche. Seien sie wachsam, wenn sie von Personen nach ihren Wertsachen befragt werden und lassen sie diese Personen auf keinen Fall in ihre Wohnung.

Da häufig ältere Menschen von diesen Taten betroffen sind, bitten wir Familienangehörige, Freunde und Nachbarn, die Senioren in ihrem Umfeld über diese Betrugsmasche aufzuklären.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4700864 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200908.3 Kiel / Plön: Trikottausch der besonderen Art

0.0 00 Kiel / Plön (ots) – Zu einem Trikottausch der besonderen Art kam es Dienstag auf dem 1. Polizeirevier zwischen zwei Polizeibeamten, die ehrenamtlich auch als Trainer für den Suchsdorfer SV und für die SG Großer Plöner See tätig sind.   Vorausgegangen war ein Fußballspiel der Jugendmannschaften beider Vereine […]