POL-KI: 200801.1 Kiel: Warnung vor Diebstählen

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In Suchsdorf kommt es aktuell vermehrt zu Bargeld-Diebstählen nach der sogenannten Geldwechsel-Masche. Die Täter gehen dabei auf ihre zumeist älteren Opfer zu und fragen nach Wechselgeld. In einem unbemerkten Moment entnehmen sie Scheine aus dem Portemonnaie. Die Senioren bemerken in der Regel erst im Nachhinein, dass ihnen Geld aus den Geldbörsen gestohlen wurde.

Die aktuell bekannt gewordenen Fälle haben sich im Bereich des Rungholtplatzes, der Lubinus-Klinik, im Bereich der Supermärkte an der Kreuzung Eckernförder Straße / Steenbeker Weg und im Sukoring abgespielt.

Bei den Tätern soll es sich um Männer im Alter zwischen 35 und 50 Jahren handeln, die gebrochen deutsch sprechen und ein gepflegtes Äußeres haben.

Die Polizei rät zu grundsätzlicher Vorsicht, sollten auf diese Weise angesprochen werden. Lassen Sie sich von vermeintlich hilfsbereiten Menschen nicht in die Geldbörsen fassen. Rufen Sie über 110 die Polizei, sollten sie auf Personen treffen, die sich an den genannten Orten auffällig verhalten.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4668698 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200803.2 Kiel / Rathjensdorf: Betrunkener fährt mit geplatztem Reifen über B76

0.0 00 Kiel / Rathjensdorf (ots) – Freitagnachmittag meldete ein Zeuge einen Skoda, der auf der Bundesstraße 76 von Kiel in Richtung Plön in auffälliger Fahrweise unterwegs war. Besonders auffällig war, dass der Wagen am linken Vorderrad auf der Felge fuhr. Der Fahrer hatte einen Atemalkoholwert von über zwei Promille. […]