POL-KI: 200716.2 Kiel: Tatverdächtiger nach vier Überfällen auf Taxifahrer vorläufig festgenommen. Folgemeldung zu 200709.1, 200710.1, 200713.1

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Kiel (ots) –

 

– Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel – 

Mittwochnachmittag nahmen Beamte des Kommissariats 17 der Bezirkskriminalinspektion Kiel einen 29-Jährigen im Stadtteil Gaarden fest, der im Verdacht steht, im Zeitraum vom 09.07.2020 bis 11.07.2020 vier Taxifahrer überfallen zu haben. Der Tatverdächtige wird am heutigen Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter am Amtsgericht Kiel vorgeführt. 

Gegen 14:15 Uhr befanden sich mehrere Beamte des Kommissariats 17 aufgrund eines anderen Einsatzanlasses im Stadtteil Gaarden. In der Elisabethstraße sahen sie eine männliche Person, die der Beschreibung des Mannes entsprach, der vier Taxiüberfälle im Zeitraum vom 09.7.2020 bis 11.07.2020 begangen haben soll. Die Beamten kontrollierten den Mann und brachten ihn zunächst zum Kriminaldauerdienst. 

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen durch das Kommissariat 13 erhärtete sich der Tatverdacht gegen den polizeibekannten 29-Jährigen. Auf Antrag der Staatsanwalt Kiel erließ noch am Nachmittag ein Richter am Amtsgericht Kiel zunächst einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes, die sich im Stadtteil Gaarden befindet. 

Heute folgte von Seiten der Staatsanwaltschaft Kiel ein Antrag auf Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Raubes. Die Vorführung findet in den Nachmittagsstunden statt. Über das Ergebnis wird nachberichtet. 

Angaben, warum sich der Tatverdacht gegen den 29-Jährigen richtet, mit Ausnahme, dass er den Beschreibungen der geschädigten Taxifahrer und mehrerer Zeugen entspricht, können aus ermittlungstaktischen Gründen zurzeit nicht gemacht werden. 

Axel Bieler, Staatsanwaltschaft Kiel 

Matthias Felsch, Polizeidirektion Kiel 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel 

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4654288 OTS: Polizeidirektion Kiel 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200717.1 Kiel: Alkoholisierter PKW-Fahrer flüchtet vor der Polizei

0.0 00 Kiel (ots) – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stoppten Streifenwagenbesatzungen im Stadtteil Gaarden einen alkoholisierten PKW-Fahrer, der zuvor das Rotlicht einer Ampel missachtete und sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen versuchte. Er war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen 02:10 Uhr fiel Beamten*innen […]