POL-KI: 200713.1 Kiel: Widerstand bei Verkehrskontrolle

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Kiel-Gaarden zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Ein Beamter wurde leicht verletzt.

Gegen Mitternacht fiel Beamten des 4. Polizeireviers im Ostring ein Audi, aufgrund seiner Fahrweise, auf. Das Fahrzeug wurde in Höhe der Helmholzstraße angehalten und kontrolliert.

Der Audifahrer begegnete den Beamten sofort aggressiv und uneinsichtig. Der 32-jährige Fahrzeugführer entfernte sich während der laufenden Kontrolle zu Fuß von seinem Auto. Ein Beamter folgte diesem und wollte ihn zum Fahrzeug zurückführen. Der Mann widersetzte sich dem Beamten und es kam zu einem kurzen Gerangel, in dessen Verlauf er dem Beamten in den Finger biss.

Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkohol- und Drogentest bei dem Fahrzeugführer verlief jedoch negativ.

Die Ursachen für die auffällige Fahrweise des Mannes konnten abschließend nicht geklärt werden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Audifahrer wieder entlassen. Einem Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte muss er sich aber stellen.

Der 29-jährige Beamte blieb weiterhin dienstfähig.

Stefanie Metz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 – 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4650204 OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 200713.2 Kiel: Versuchter Raubüberfall auf Taxifahrer - Folgemelung zu 200710.1

0.0 00 Kiel (ots) – In der Samstagnacht kam es im Kieler Stadtteil Gaarden zu einer erneuten Raubtat auf einen Taxifahrer. Der Täter konnte unerkannt, aber ohne Raubgut flüchten. Er verletzte den Taxifahrer leicht am Rücken. Die Ermittler haben den Verdacht, dass der Täter auch für die drei Raubtaten der […]