POL-KI: 200107.1 Kiel: Betrunkener verunfallt in Friedrichsort

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein 47-Jähriger in
Friedrichsort gegen eine Laterne gefahren, so dass diese abknickte. Der Mann
hatte einen Atemalkoholwert von knapp zwei Promille.

Ein Zeuge meldete den Unfall in der Straße Christianspries gegen 01:20 Uhr. Hier
war der Fahrer mit seinem Mercedes in Höhe Hausnummer 27 von der Fahrbahn
abgekommen und gegen den Lichtmast geprallt. Der Fahrer flüchtete zunächst zu
Fuß, konnte aber wenig später von Beamten des 1. Reviers angetroffen werden.

Der unverletzte Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und war darüber
hinaus deutlich alkoholisiert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert
von 1,92 Promille. Ein Polizeiarzt entnahm anschließend Blutproben, um den
genauen Wert zu ermitteln.

Der Schaden am stark beschädigten Fahrzeug beträgt geschätzt etwa 15.000 Euro,
der an der Laterne liegt bei etwa 1.500 Euro. Die Polizisten leiteten
Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses
alkoholischer Getränke, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen des unerlaubten
Entfernens vom Unfallort ein.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4484986
OTS: Polizeidirektion Kiel

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-Kiel: Feuer im Rapssilo in der Uferstraße

0.0 00 Kiel (ots) – Heute Morgen ging um 6:23 Uhr ein Notruf in der Integrierten Regionalleitstelle Mitte über ein Feuer in der Uferstraße im Silo der Raps und Ölsaatenverarbeitungs GmbH ein. Schon auf der Anfahrt waren starker Rauch und Feuer im 12. Obergeschoss des Silos sichtbar.   Mehrere Trupps […]