POL-KI: 191108.2 Kiel: Schwerer Raub in Tankstelle – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
kielszene

Kiel (ots) – Am Donnerstag, den 7. November, überfiel ein unbekannter Mann einen
54-jährigen Tankstellenmitarbeiter. Der Täter betrat gegen 21:30 Uhr die
Tankstelle in der Hamburger Chaussee und forderte unter Vorhalt einer Pistole
die Auszahlung von Bargeld. Er erbeutete eine geringe, dreistellige Summe.

 

Anschließend verließ er den Verkaufsbereich und entfernte sich auf einem Fahrrad
fahrend in Richtung Innenstadt. Das Fahrrad sei ohne Beleuchtung gewesen. 

Die Bekleidung des Täters wird folgendermaßen beschrieben: dunkle Bekleidung,
Kapuzenpullover, Vermummung vor dem Gesicht, schwarze Handschuhe, schwarze
Pistole. Weitere Angaben können zu dem Mann nicht gemacht werden. 

Für die Fahndung der Polizei wurden zehn Streifenwagen eingesetzt. Diese verlief
leider erfolglos. Zeugen werden gebeten, Beobachtungen im Zusammenhang mit
dieser Tat unter 0431-160 3333 der Kriminalpolizei mitzuteilen. 

Oliver Pohl 

 

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 KielTel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

 

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-KI: Lübeck: Festnahme und Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt

0.0 00 Kiel / Lübeck (ots) – 35-jähriger war per Vollstreckungshaftbefehl ausgeschrieben, hatte genügend Bargeld bei sich, wollte aber nicht zahlen. Sonntagmorgen, 10.11.2019, kurz vor 04.00 Uhr, sah eine Streife der Bundespolizei im Lübecker Hauptbahnhof einen Mann, der offensichtlich schlafend auf dem Boden der Wandelhalle lag. Nachdem die Beamten den […]