POL-KI: 190813.2 Kiel: Wohnung in der Schönberger Straße nach Feuer unbewohnbar

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Heute Morgen brach aus noch unbekannter Ursache ein
Feuer in einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der
Schönberger Straße 144 aus und machte diese unbewohnbar. Personen
kamen nicht zu Schaden. Nach Beendigung der Löscharbeiten fanden die
Einsatzkräfte der Feuerwehr jedoch zwei tote Hunde in der Wohnung.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 08:30 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer Rauch aus dem
Fenster einer Dachgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses in der
Schönberger Straße 144. Den sofort alarmierten Einsatzkräften der
Feuerwehr gelang es in kurzer Zeit, das Feuer, welches im
Schlafzimmer ausgebrochen war, zu löschen.

Personen kamen nicht zu Schaden. Die beiden 36- und 39-jährigen
Mieter befanden sich bei Ausbruch des Feuers nicht in ihrer Wohnung.
Nach Beendigung der Löscharbeiten fanden die Rettungskräfte jedoch
ihre beiden Hunde tot in der Wohnung auf.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur
Brandursache und zu dem entstandenen Schaden können noch keine
Angaben gemacht werden. Die Wohnung ist auch aufgrund der
Brandfolgeschäden unbewohnbar.

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten musste die Schönberger
Straße in Richtung Kiel gesperrt werden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 190816.1 Laboe: Gewahrsam nach Widerstand

0.0 00 Laboe (ots) – Wäre kein Alkohol im Spiel gewesen, hätte es eine lauschige Nacht auf einem im Laboer Yachthafen liegenden Boot werden können. Stattdessen endete das Ganze mit einem Polizeieinsatz, einer Strafanzeige wegen Widerstands und Beleidigung und einem Aufenthalt in der Gewahrsamszelle. Gegen 02 Uhr riefen Anwohner die […]