POL-KI: 190718.2 Kiel: Rettungsdienst bat um Unterstützung – Kollegin verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Kiel (ots) – Heute, am 18. Juli, wurden Kräfte des
Rettungsdienstes gegen 9:00 Uhr in die Flämische Straße gerufen. Es
hatte einen Streit zwischen einem Pärchen (Er 27 Jahre, Sie 25 Jahre)
gegeben. Eine 20-Jährige wollte vermutlich den Streit schlichten. Die
Einzelheiten der Auseinandersetzung werden aktuell noch ermittelt.
Die beiden beteiligten Frauen wiesen Verletzungen auf, die versorgt
werden mussten.

Da sich die Aggressionen auch gegen die Einsatzkräfte des
Rettungsdienstes richteten, forderten diese Unterstützung durch die
Polizei an. Beamte des 2. Polizeireviers Kiel trafen dann auch
schnell am Einsatzort ein. Im Verlauf der nun getroffenen
polizeilichen Maßnahmen wurde eine 23-jährige Polizistin im Gesicht
verletzt. Sie konnte nach einigen Stunden das Krankenhaus wieder
verlassen und blieb dienstfähig.

Gegen die aggressiven Streitenden werden nun Strafverfahren
eingeleitet.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.