POL-KI: 190717.1 Kirchbarkau: Fahrrad-Reisender missbrauchte Vertrauen

Add to Flipboard Magazine.
Kirchbarkau (ots) – Am Dienstag, den 16. Juli, wurden in den
frühen Morgenstunden aus dem Haus einer 82-jährigen Frau Gegenstände
im Wert von rund 150 EUR entwendet. Am Vortag, also am Montag, den
15. Juli, wurde die 82-Jährige in der Seestraße in Kirchbarkau von
einem Mann angesprochen. Dieser wird als “Durchreisender”
beschrieben. Der Mann soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und circa
1,70 m groß sein. Er sprach Hochdeutsch und hatte mittellange, braune
Haare. Außerdem führte er ein älteres Herrenrad mit sich, welches
schwer mit Taschen schwer beladen war.

Der Mann gab an, eine Übernachtungsmöglichkeit zu suchen und wolle
am folgenden Tag weiter nach Preetz fahren. Die Frau bot dem Mann an,
in ihrem Gartenhaus zu übernachten. Auf dieses Angebot ist der Mann
eingegangen.

Am Morgen des 16. Juli bat der Mann darum, im Wohnhaus duschen zu
dürfen. Die Frau gestattete es ihm und begleitete ihn zum Badezimmer
im Erdgeschoss ihres Wohnhauses.

Sie wurde misstrauisch, weil sie anschließend kein Wasser laufen
hörte. Die Frau konnte beobachten, wie der Mann die Kleidung des
Ehepaares durchsuchte. Kurz darauf verließ er das Badezimmer und
machte sich auf seinen Weg.

Die 82-jährige stellte fest, dass aus dem Badezimmerschrank
Wertgegenstände entwendet worden waren. Die Polizeistation in Preetz
hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen jetzt Zeugen,
denen dieser Mann aufgefallen sein könnte. Sie werden gebeten, sich
unter 04342-10770 bei der Polizei zu melden.

Oliver Pohl

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.