POL-KI: 190704.4 Kiel: Von nun an werden kleine Brötchen gebacken (und bezahlt)

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Ob nun Hunger oder andere Absichten einen 47-Jährigen
Donnerstagvormittag zu seinem Verhalten trieben, wissen wir nicht.
Wir wissen aber, dass er zur Verhinderung weiterer Straftaten in
Gewahrsam genommen wurde.

Erstmals fiel der Mann gegen 07:15 Uhr in einer Bäckerei in der
Holtenauer Straße auf, als er ein bereits verzehrtes Frühstück im
Wert von etwa 8 Euro nicht bezahlen konnte. Die eingesetzten
Polizeibeamten nahmen eine Anzeige wegen Betrugs auf und sprachen
einen Platzverweis gegen ihn aus.

Im Verlauf des Vormittags fiel der 47-Jährige gegen 10:30 Uhr mit
gleichem Verhalten bei einer weiteren Bäckerei in der Holtenauer
Straße auf. Hier verzehrte er ein (zweites) Frühstück im Wert von
etwa 13 Euro – und konnte auch dieses nicht bezahlen. Bevor die
informierten Polizeibeamten eintrafen, stieg er in ein Taxi und ließ
sich davonfahren.

In der Niebuhrstraße konnten Polizisten das Taxi anhalten und den
Mann vorläufig festnehmen. Über Geld, um die Taxifahrt zu bezahlen,
verfügte er nicht. Er kam zur Verhinderung weiterer Straftaten ins
Polizeigewahrsam. Anzeigen wegen Betrugs in drei Fällen wurden
geschrieben.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 190704.6 Kiel: Falscher Polizeibeamter erbeutet vierstelligen Euro-Betrag

0.0 00 Kiel (ots) – Dienstagvormittag erbeutete ein falscher Polizeibeamter einen vierstelligen, mittleren Euro-Betrag. Unter einem Vorwand schlich der Mann sich bei einer 91-Jährigen in der Harmsstraße in deren Wohnung ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 11:00 Uhr habe die die 91-jährige Geschädigte, die alleine eine Wohnung in […]