POL-KI: 190624.3 Kiel: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach zwei Raubtaten

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es in der
Innenstadt und in Gaarden zu zwei Raubtaten auf offener Straße
gekommen. Die Täter erbeuteten jeweils ein Smartphone. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach
Zeugen.

Gegen 02:20 Uhr befand sich ein 43-Jähriger nach eigenen Angaben
in der Schlossstraße, als er von einem Unbekannten angesprochen und
mit einem Messer bedroht wurde. Mit Smartphone und Bargeld flüchtete
der Täter in unbekannte Richtung.

Es soll sich um einen 25 bis 28 Jahre alten Mann mit ausländischem
Erscheinungsbild handeln, der etwa 170cm groß ist. Er hatte dunkle,
leicht gekräuselte Haare, sprach gutes Deutsch und war schlank.
Bekleidet soll er mit einem grauen Kapuzenpullover und einer blauen
Jeans gewesen sein.

Rund eine Stunde später, gegen 03:10 Uhr, wurde einer 30-Jährigen
in der Bielenbergstraße / Ecke Hofstraße das Handy entrissen. Sie gab
gegenüber der Polizei an, dass sie auf dem Gehweg gesessen und
Nachrichten in ihr Handy getippt habe. In diesem Moment gingen zwei
Personen an ihr vorbei. Eine der Personen soll kurz darauf
zurückgekehrt sein und ihr das Handy entrissen haben.

Sie beschrieb den Täter als etwa 35 Jahre alt, 170cm groß und
schlank. Er soll kurze, dunkle Haare haben, Deutsch mit Akzent
gesprochen haben und vom Typ her südländisch sein.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht
nach Zeugen. Wer Angaben zu den Taten beziehungsweise Tätern machen
kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 mit der
Polizei in Verbindung zu setzen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 190624.4 Kiel: Warnung vor Taschendieben

0.0 00 Kiel (ots) – Nach Auswertung der bisher aufgenommenen Strafanzeigen mit Bezug zur Kieler Woche ist aufgefallen, dass es zu bislang vier bekannt gewordenen Taschendiebstählen gekommen ist. In allen Fällen sind die Opfer zuvor “angetanzt” worden. Am Wochenende ist es jeweils in den Nachtstunden am Wall, in der Kaistraße, […]