POL-KI: 190624.2 Warnau: Polizei sucht Zeugen nach einer Verkehrsunfallflucht auf der B 404

Add to Flipboard Magazine.
Warnau (ots) – Am Freitagnachmittag musste ein Lkw auf der B 404
einem ihm entgegenkommenden Pkw mit Anhänger ausweichen und geriet
dabei auf den Seitenstreifen. Bei einer Kollision mit mehreren
Leitpfosten wurde der Lkw leicht beschädigt. Der Lkw-Fahrer meldete
sich anschließend bei der Polizei. Der Pkw mit Anhänger entfernte
sich. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 16:30 Uhr befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Lkw die B 404
von Kiel kommend in Richtung Bad Segeberg. In dem Baustellenbereich
zwischen Kirchbarkau und Warnau sei ihm ein schwarzer Kleinbus mit
einem flachen Anhänger, über dessen Ladefläche ein Netz gespannt
gewesen sein soll, entgegengekommen. Der Pkw sei mehrfach auf die
Gegenfahrbahn gelenkt worden. Um eine Kollision zu verhindern, sei
der 55-Jährige mit seinem Lkw auf die Bankette ausgewichen und habe
dabei mehrere Leitpfosten und die Bankette beschädigt. Der Auflieger
drohte bei dem Manöver auf den sich an die Bankette anschließenden
Gehweg zu kippen. Mit Glück konnte der Fahrer jedoch seinen Lkw auf
der Bankette zum Stehen bringen. Der Pkw mit Anhänger sei ohne
anzuhalten weitergefahren.

Der 55-Jährige fuhr mit seinem leicht beschädigten Lkw zum
nächsten Parkplatz und verständigte von dort die Polizei.

Beamte der Polizeistation Preetz haben die Ermittlungen
aufgenommen und suchen Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat und
gegebenenfalls Angaben zu dem Pkw mit Anhänger machen kann, wird
gebeten sich unter der Telefonnummer 04342-10770 zu melden.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.