POL-KI: 190416.1 Kiel: Gefährdung von Taucherarbeiten im Sperrgebiet

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Am 12.04.2019 um 10:39 Uhr befuhr ein unter
niederländischer Flagge fahrendes Schiff die Kieler Förde. Trotz
vorherigen Hinweises durch die Verkehrslenkung fuhr das Motorschiff
in das temporär eingerichtete Sperrgebiet in Höhe des Friedrichsorter
Leuchtturms ein, in dem gerade Taucherarbeiten stattfanden. Die
Taucher mussten deshalb den Tauchvorgang abbrechen und das Wasser
notfallmäßig verlassen.

Durch Beamte des Wasserschutzpolizeireviers Kiel wurde das Schiff
in der Schleuse Kiel-Holtenau aufgesucht. Gegen den Kapitän wurde
eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2.000 EUR festgesetzt und vor
Ort eingezogen. Wegen des Verstoßes wird gegen ihn eine Strafanzeige
gefertigt.

Das Schiff konnte die Fahrt anschließend fortsetzen. Personen
kamen nicht zu Schaden.

Kai Teichmann

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-KI: 190416.2 Kiel: Festnahme nach versuchtem Einbruch mit anschließender Untersuchungshaft

0.0 00 Kiel (ots) –   – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel –  Freitagmorgen nahmen Beamte des 2. PR Kiel und des Kriminaldauerdienstes zwei Männer fest, die im Verdacht stehen, versucht zu haben, in ein Geschäft in der Holstenstraße eingebrochen zu sein. Bei der Festnahme leisteten […]