POL-KI: 190305.2 Kiel: Polizisten wehren Messer-Angriff ab

Add to Flipboard Magazine.
kielszene
Kiel (ots) – Montagmittag griff ein 34-Jähriger in einer
Elmschenhagener Wohnung Polizeibeamte mit einem Messer an. Die
Polizisten konnten den Mann überwältigen und festnehmen.

Die Polizeibeamten des 2. Reviers waren an der Anschrift im
Ellebeker Weg eingesetzt, da gegen den Mieter ein
Untersuchungs-Haftbefehl vorlag, der vollstreckt werden sollte.
Nachdem er die Tür öffnete, bemerkten die Beamten, dass er ein Messer
mit einer Klingenlänge von etwa 30cm in der Hand hielt und damit zum
Schlag ausholte. Sie konnten den Mann überwältigen und entwaffnen,
ohne dass jemand verletzt wurde. In der Wohnung konnten noch weitere
Messer aufgefunden werden.

Anschließend wurde beim Amtsgericht der Untersuchungshaftbefehl
verkündet. Der 34-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt. Er wird
sich in einem späteren Verfahren wegen des tätlichen Angriffs auf
Vollstreckungsbeamte sowie Widerstands verantworten müssen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

FW-Kiel: Kellerbrand in Kiel-Elmschenhagen

0.0 00 Kiel (ots) – Um 21:09 Uhr erreichten die Leitstelle Mitte mehrere Notrufe aus einem Mehrfamilienhaus im Isarweg in Kiel-Elmschenhagen. Die teils sehr erregten Anrufer meldeten einen Kellerbrand mit einer starken Verqualmung des Treppenhauses. Aufgrund der Meldungen wurden insgesamt vier Löschzüge der Feuerwehr Kiel sowie vier Rettungswagen und ein […]