POL-KI: 190118.2 Preetz: Zeugen nach versuchtem Straßenraub gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Preetz (ots) – Dienstagabend ist es in Preetz nach Angaben eines
13-Jährigen zu einem versuchten Straßenraub zu seinem Nachteil
gekommen. Die Plöner Kriminalpolizei sucht Zeugen, die den Vorfall
beobachtet haben.

Der Schüler gab an, dass er gegen 18:40 Uhr bemerkt habe, wie ihm
zwei Jugendliche über den Markplatz hinweg bis zum Parkplatz eines
Supermarktes in der Straße Garnkorb gefolgt seien. In der
Unterführung zur Langen Brückstraße habe ihn einer der Jugendlichen
mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert. Da er kein Bargeld
dabei hatte, ließ der Täter von ihm ab und flüchtete mit seinem
Begleiter in Richtung Wakendorfer Straße. Der Begleiter war nach
Angaben des Geschädigten während des eigentlichen Überfalls nicht
anwesend, sondern stieß erst danach wieder hinzu.

Der 13-Jährige beschrieb den Haupttäter als etwa 15 Jahre alt und
von südeuropäischer Herkunft. Er soll eine blaue Jogginghose mit
auffälligen “Adidas”-Schriftzügen, eine graue Jacke und ein
“Adidas”-Basecap getragen haben. Der Mittäter mit deutschem Aussehen
habe akzentfreies deutsch gesprochen, soll ebenfalls etwa 15 Jahre
alt sein und die gleiche Jogginghose getragen haben. Dazu soll er mit
einer blauen Jacke mit schwarzer Kapuze und einem Nike-Basecap
bekleidet gewesen sein.

Die Kriminalpolizei Plön hat die Ermittlungen aufgenommen und
sucht nach Zeugen des Vorfalls beziehungsweise nach Personen, die
Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nehmen die Beamten
unter 04522 / 5005 201 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.